In der Oberliga ist das Saisonende zum Greifen nahe. Am Samstag gastieren die Johannis Grizzlys auswärts beim ASV Hof. Die Mittelfranken sind in dieser Oberliga-Begegnung der klare Favorit. ASV-Trainer Fabian Roderer: „Nürnberg verfügt über einen sehr guten und breit aufgestellten Kader. Sie können nahezu in jeder Gewichtklasse einen Topringer stellen. Wir werden im letzten Heimkampf dieser Saison die bestmögliche Mannschaft auf die Matte schicken, um unseren Zuschauern guten Ringkampfsport zu präsentieren.“ Die Norisstädter können sich mit einem Sieg die Vizemeisterschaft Nordstaffel sichern. Bislang verloren sie nur gegen Meister AC Lichtenfels. Burgebrach konnte den Nürnbergern einen Punkt abtrotzen. Darüber hinaus steht auch noch die endgültige Entscheidung des vom ASV Hof eingelegten Protests vom Vorkampf aus. Findet, wie vom ASV Hof gefordert, ein Nachholkampf der Gewichtsklasse bis 98 Kilogramm statt, könnte im Falle eines Siegs in diesem Nachholkampf für den ASV Hof noch ein Unentschieden oder gar ein Sieg herausspringen.

Die Erfolgsgeschichte des Bezirkspokals in Mittelfranken wird auch 2019 weitergeschrieben. Bis zum 31. Dezember haben sämtliche Vereine des Bezirks Mittelfranken die Möglichkeit ein Team für die Runde im kommenden Jahr anzumelden. Wie Sportwart Günter Wetz betonte, sei auch eine Wettkampfgemeinschaft möglich. Gerungen wird schon wie in den Jahren zuvor im KO-System. Sämtliche Kämpfe werden im Zeitraum Februar bis Juli ausgetragen. Die genaue Terminierung erfolgt durch Absprache der beteiligten Vereine untereinander.

Die Johannis Grizzlys stehen in der Rückrunde der Ringer-Bundesliga vor ihrem vorletzten Auswärtskampf. Am Samstag geht es zum FC Erzgebirge Aue. Dass mit den Sachsen stets zu rechnen ist, beweist der überraschende 15:12-Auswärtssieg in Greiz. Auch die Grizzlys gehen nach dem überzeugenden und deutlichen Heimsieg über den TSV Westendorf gestärkt an ihre nächste Aufgabe heran.

Mit Spannung wird das nächste Duell der Johannis Grizzlys in der Ringer-Bundesliga erwartet. Nürnberg trifft am Samstagabend ab 19.20 Uhr vor heimischem Publikum auf den TSV Westendorf. Ausgerechnet gegen die Allgäuer holten die Grizzlys nach zwei Auftaktniederlagen zu Saisonbeginn ihren ersten Sieg. Will der Tabellenvierte noch die theoretische Chance wahren, den zweiten Tabellenplatz zu erreichen, muss gegen den TSV ein Sieg her.

alt

So wie in Westendorf wollen die Grizzlys auch vor heimischen Publikum einen Sieg gegen die Allgäuer feiern. Foto: Stefan Günter

Die Grizzly Nürnberg haben den letzten Vorrundenkampf in der Bundesliga nicht nur gewonnen, sondern sich auch dadurch eine weitere Option um die begehrten Play-Off-Plätze gesichert. Allerdings liegt der Tabellenzweite SV Siegfried Hallbergmoos vier Pluspunkte vor den Franken.

Aktuelles aus den Bezirken

  • Auslosung Bezirkspokal 2020

    Der Bezirkspokal in Mittelfranken geht auch 2020 in eine weitere Runde. Im Rahmen der Bezirksmeisterschaften in Zirndorf fand die Auslosung zu dieser Neuauflage statt. Insgesamt haben sich sieben Teams angemeldet. Dabei kommt es nun folgenden Paarungen im Viertelfinale:

  • Reibungsloser Verlauf bei den Bezirksmeisterschaften in Zirndorf

    Nach Weißenburg war zum Abschluss der diesjährigen Bezirksmeisterschaften Zirndorf Austragungsstätte der regionalen Titelkämpfe. Ging am Samstag der Nachwuchs in den Altersklassen A/B-, C-, D- und E-Jugend auf die Matten, so suchten einen Tag später die Männer in beiden Stilarten ihre Meister.

  • Ringerbezirk trauert um ehemaligen Kampfrichter und Listenführer Hermann Schmidt

    Der Ringerbezirk Mittelfranken im BRV trauert um Hermann Schmidt. Der ehemalige Kampfrichter und Listenführer ist im Alter von 94 Jahren in Nürnberg verstorben. Schmidt war Mitglied des 1. ASC Nürnberg Süd 07. 1966 begann er mit seiner Kampfrichtertätigkeit. Drei Jahre später war er der erste...

  • DRB-Kaderathlet Johannes Mayer wechselt zu den Grizzlys

    Wenige Wochen nach dem Ende der Bundesliga-Saison ist von Ausruhen bei den Johannis Grizzlys nichts zu spüren. Die Nürnberger stellen bereits jetzt den Kader für die neue Saison 2020/2021 zusammen. Mit Johannes Mayer verpflichten die Franken ein hoffnungsvolles Talent. Der 18-jährige Kaderathlet...

  • Ein Kreuzbandriss wirft DRB-Kaderathlet Christopher Kraemer aus der Bahn

    Wenn an diesem und nächsten Wochenende das Finale um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft zwischen dem amtierenden Titelträger SV Wacker Burghausen und dem KSV Köllerbach aus dem Saarland über die Bühne geht, wird sicherlich auch Christopher Kraemer diese zwei Duellen verfolgen. Der 24-jährige...

Facebook

Kontakt

Telefon                   +49 (0) 89/15702-370                Geschäftszeiten:
Fax   +49 (0) 89/15702-672   Mo - Do 9-12 Uhr
Email   gs@brv-ringen.de   Freitags geschlossen
         

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok