Nachdem der TV Feldkirchen im Bezirk Oberbayern den ersten Mädels-Tag mit großem Erfolg durchgeführt hat, zieht nun Mittelfranken nach. Am 10. Juli kommen in der Windeckhalle Burgebrach nun alle ringenden Mädchen im Alter von sechs bis 18 Jahren zu einem Lehrgang zusammen. Das erste Training erfolgt um 10 Uhr. Nach einem gemeinsamen Mittagessen erfolgt um 13.30 Uhr die zweite Tageseinheit. Der Mädels-Tag endet gegen 16 Uhr. Mitzubringen sind Trainingskleidung sowie eine Trinkflasche samt Getränke. Die Kosten pro Teilnehmer belaufen sich auf fünf Euro. Die Anmeldung erfolgt über die Homepage des BRV. Hier gehts zum Link. Meldeschluss ist der 3. Juli. Zeitgleich findet auch ein Trainingstag für die C/D-Jugend statt.

Die Abteilungsleitung des TSV Burgebrach wird das Ringen der weiblichen Aktiven fördern. Ringerchef Volkmar Schmal: „Bei den weiblichen Aktiven sehen wir enormes Potential. Im Judo ist es ganz normal, das weibliche Aktive kämpfen. Das wollen wir auch im Ringen beim TSV Burgebrach“.  Andrea Schmal arbeitet seit Jahren in der Abteilungsleitung des TSV und im Bezirk Mittelfranken als Schriftführerin. Ulli Rutkowsyi ist verantwortlich beim TSV für die Heimkämpfe. Beide wurden im Bezirk Mittelfranken in diesem Jahr zu den Frauenbeauftragten gewählt. „Dass wir im Bezirk Mittelfranken so stark vertreten sind, freut uns in der Abteilungsleitung des TSV besonders. Ich gratuliere beiden zur Wahl der Frauenbeauftragten und bin mir sicher, dass sie ihre Aufgaben im Verein und im Bezirk mit Leben füllen“, so Volkmar Schmal. Unter dem Motto „Starke Mädchen haben keine Angst. Sei oder werde selbstbewusst, komm zum Ringen in Burgebrach“ können sich Interessenten unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  oder bei Andrea Schmal unter 0151/19413356 weiter informieren. „Wir freuen uns auf jeden ab 4 Jahre, aber auch ältere Mädchen und Frauen sind gerne willkommen“, so Andrea Schmal.

Sie setzen sie für das Mädchen- und Frauenringen beim TSV Burgebrach ein: v.l. Ulli Rutkowsky, Aliyah Herr und Andrea Schmal. © Volkmar Schmal

Die ersten Kämpfe sind erfolgreich über die Bühne gegangen. Die Gladiators Dürrbach verlieren gegen den SC 04 Nürnberg mit 22:30, während der TSV Burgebrach mit 40:15 über den TV Erlangen als Sieger hervorgeht. Auch der SC Oberölsbach gewinnt souverän mit 45:7 beim KSV Bamberg.

Die nächsten Paarungen stehen fest:

Nürnberg Grizzlys -  SC 04 Nürnberg
SC Oberölsbach - TSV Burgebrach

Im Mittelfrankenpokal kämpft der TSV Burgebrach am Samstag (4.6.) im Viertelfinale gegen den TV Erlangen. Abteilungsleiter Volkmar Schmal: „Wir wollen mit einem Sieg ins Halbfinale einziehen. Wir sind gegen Erlangen, als Drittplatzierter in der höchsten bayerischen Liga, auf dem Papier der Favorit. Erlangen hat sich neuformiert und möchte mit einer starken Mannschaft in Burgebrach ein Zeichen setzen.“ Im Halbfinale trifft der Sieger dieser Begegnung auf die WKG Bamberg/Forchheim oder SC Oberölsbach treffen. Trainer Michael Giehl: „Im Vorfeld der Saison ist es immer schwierig komplett zu stehen. Wir werden auf jeden Fall eine schlagkräftige Truppe auf die Matte schicken. Es wird spannende Kämpfe auf Augenhöhe geben. Für uns ist das Pokalturnier eine gute Vorbereitung auf die kommende schwere Oberligasaison“. Gerungen wird ab 19:30 Uhr in der Windeckhalle in Burgebrach. Der Eintritt ist frei.

Der frisch gebackene Bayerische Meister Yunier Castillo-Silveira (blaues Trikot) ist einer der Leistungsträger im Oberligateam des TSV Burgebrach. © Volkmar Schmal

Am 21. Mai kommt es um 19.00 Uhr zum Duell zwischen dem TV Unterdürrbach und SC 04 Nürnberg. Am 4. Juni messen sich um 19.30 Uhr der TSV Burgebrach und der TV 1848 Erlangen.

Aktuelles aus den Bezirken

  • Ex-Bezirkschef Dieter Schütz feierte 80. Geburtstag

    Dieter Schütz, ehemaliger Vorsitzender des Bezirks Schwaben im Bayerischen Ringer-Verband, hat jüngst seinen 80. Geburtstag gefeiert. Diesen tollen Anlass nutzten Westendorfs Zweiter Vorstand Bernhard Hofmann, Abteilungsleiter Thomas Stechele und der Bezirksvorsitzende Stefan Günter zu einem...

  • Offene Bezirksmeisterschaften im Beach-Wrestling

    Der Bezirk Niederbayern-Oberpfalz im Bayerischen Ringer-Verband richtet am 10. Juli eine offene Bezirksmeisterschaft im Beach-Wrestling aus. Ort des Geschehens ist Geiselhöring. Das Turnier stellt das Highlight des hiesigen Bürgerfestes dar. Für die Gewinner gibt es Medaillen und Sachpreise. Hier...

  • Christian Pribil neuer Bezirkschef

    Christian Pribil ist neuer Vorsitzender des Ringerbezirks Inn/Chiem. Er löst damit Alexander Schrader (Burghausen) ab, der sich aus persönlichen Gründen nicht mehr für dieses Amt zur Verfügung gestellt hat. In Traunstein fand die Bezirkssitzung statt, an der auch BRV-Vizepräsident Sport Reinhard...

  • 1. Mädels-Tag im Bezirk Mittelfranken

    Nachdem der TV Feldkirchen im Bezirk Oberbayern den ersten Mädels-Tag mit großem Erfolg durchgeführt hat, zieht nun Mittelfranken nach. Am 10. Juli kommen in der Windeckhalle Burgebrach nun alle ringenden Mädchen im Alter von sechs bis 18 Jahren zu einem Lehrgang zusammen. Das erste Training...

  • Starke Mädchen haben keine Angst

    Die Abteilungsleitung des TSV Burgebrach wird das Ringen der weiblichen Aktiven fördern. Ringerchef Volkmar Schmal: „Bei den weiblichen Aktiven sehen wir enormes Potential. Im Judo ist es ganz normal, das weibliche Aktive kämpfen. Das wollen wir auch im Ringen beim TSV Burgebrach“.  Andrea Schmal...

Facebook

Kontakt

Telefon                   +49 (0) 89/15702-370                Geschäftszeiten:
Fax   +49 (0) 89/15702-672   Mo - Do 9-15 Uhr
Email   gs@brv-ringen.de   Freitags geschlossen
         

Momentan kein Parteiverkehr möglich!

(Ausnahmen nur unter vorheriger telefonischer Absprache)

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok