Das Viertelfinale im Bezirkspokal brachte folgende Ergebnisse: 

SC Oberölsbach - TSV Burgebrach 34:12
TV Erlangen - WKG Zirndorf/ Röthenbach konnte kein Termin gefunden werden Zirndorf ist weiter.
SV Johannis Nürnberg - WKG Bamberg /Forchheim 40:12
TV Unterdürrbach - 04 Nürnberg 16:34

Das Rudolf-Rotter-Turnier in Weißenburg war mit 24 Vereinen wieder stark besetzt. Der TSV Burgebrach eroberte bei diesem Turnier einen hervorragenden vierten Platz in der Gesamtwertung. Mit Vladyslav Revutskyi und Giorgi Udesiani erkämpften zwei ukrainische Nachwuchsringer jeweils eine Goldmedaille für den TSV Burgebrach. Silber holten Michael Gareis und Henry Schneiderwind. Bronze erkämpften Georg Rutkowsky, Lukas Krüger, Olivia Peters und David-Louis Rijnbeek. Vierte wurden Antonia Gareis, Simon Schwarzkopf und Arthur Peters. Den fünften Platz belegten Leonie Krüger und Aslan Abbasov. Sergej Dudkin wurde Sechster. Trainer Günter Montag war mit den Ergebnissen seiner Sportler und Sportlerinnen sehr zufrieden.



Die Burgebracher Ringerriege war mit acht Medaillen in Weißenburg sehr erfolgreich. © Volkmar Schmal

In den vergangenen Jahren schaffte der TSV es meist bis ins Finale. An diesem Pokalabend gegen den Ligarivalen Oberölsbach konnten die Mattenklopfer nicht gewinnen und scheiden mit einer Niederlage im Viertelffinale aus. Trainer Michael Giehl: „Unsere Jungs haben das Beste daraus gemacht. Viele Ringer aus der ersten Mannschaft standen nicht zur Verfügung. Die Oberölsbacher wollten den Sieg. Das machte ihre Aufstellung deutlich. Ich bin trotz der Niederlage sehr stolz auf unser gesamtes Team. Es gab durchweg spannende Kämpfe. Insgesamt war es vor allem für die Zuschauer ein gelungener Kampfabend.“ Mit 12:34 musste sich der TSV geschlagen geben. Nasar Shmorhun, Lyan Joaquin Paladini, Avram Sharkozi, Daniel Roth und Alexander Giehl verloren ihre Kämpfe. Georgi Udesiani, Felix Pflauger, Michael Giehl und Josef Giehl gingen als Sieger von der Matte. Im Vorkampf besiegte das TSV-Schülerteam Oberölsbach mit 29:16. Für den  TSV siegten: Deley Paladini, Katharina Gareis, Olivia Peters, Leonie Krüger, David Rijnbeek, Aslan Abbasov, Simon Schwarzkopf und Michael Gareis.

Lyan Joaquin Paladini (rechts) vom TSV Burgebrach kämpfte zweimal bei diesem Pokalkampf gegen den SC Oberölsbach. © Volkmar Schmal

Zwei Termine im Bezirkspokal stehen fest. Im Viertelfinale kommt es zu folgenden Begegnungen:

SC Oberölsbach - TSV Burgebrach am 27.05.23, Kampfbeginn 19:30 Uhr.
TV Unterdürrbach - 04 Nürnberg am 03.06.23, Kampfbeginn 19:30 Uhr

Große Ereignisse werfen im Bezirk wieder ihre Schatten voraus. Der Bezirkspokal steht 2023 wieder im Fokus. Insgesamt nehmen acht Mannschaften daran teil: TV Erlangen, SC Oberölsbach, TV Unterdürrbach, SV Johannis Nürnberg, WKG Zirndorf/Röthenbach, TSV Burgebrach, SC 04 Nürnberg und WKG Bamberg/Forchheim. „Dass in diesem Jahr wieder zahlreiche Vereine mit dabei sind, freut uns natürlich sehr“, sagt Bezirksvorsitzender Martin Ackermann. Die Auslosung für das Viertelfinale bringt folgende Begegnungen:

TV Erlangen - WKG Zirndorf/Röthenbach
SC Oberölsbach - TSV Burgebrach
TV Unterdürrbach - SC 04 Nürnberg
SV Johannis Nürnberg - WKG Bamberg/Forchheim

Die Halbfinalduelle lauten:
Die Sieger aus:
TV Erlangen - WKG Zirndorf/Röthenbach gegen SC Oberölsbach - TSV Burgebrach
TV Unterdürrbach - SC 04 Nürnberg gegen SV Johannis Nürnberg - WKG Bamberg/Forchheim

Die Vereine terminieren ihre Kämpfe eigenverantwortlich. Der Bezirk setzt voraus, dass die Halbfinals bis Anfang Juli absolviert sein müssen. Am Samstag, 15. Juli, steht dann das große Finale beim TSV Zirndorf auf dem Programm.

Aktuelles aus den Bezirken

  • Bezirksmeisterschaften: Ort und Zeitpunkt stehen fest

    Die Ausrichter der Bezirksmeisterschaften 2025 in Mittelfranken stehen fest: Am 11. Januar finden die Freistil-Titelkämpfe in Zirndorf, 14 Tage später die Wettkämpfe im griechisch-römischen Stil dagegen in Burgebrach statt.

  • Westendorfer Ringertross lernt Kultur und Leute in den USA kennen

    Die USA ist immer noch eines der attraktivsten Destinationen überhaupt. Das Land zieht viele in ihren Bann. Nicht nur kulturell, sondern auch sportlich haben die Vereinigten Staaten enorm viel zu bieten. Vor rund 30 Jahren war Jürgen Stechele bereits mit Nachwuchsathleten des TSV Westendorf im...

  • Heimische Nachwuchsringer bei Tallinn Open in Estland

    Als Belohnung für ihre tollen Leistungen auf den Bayerischen und Deutschen Meisterschaften in den vergangenen Jahren bekamen am vergangenen Wochenende die beiden heimischen Nachwuchsringer Sebastian Gröbner (TSV Trostberg) und Maximilian Hinterstoißer (SC Anger) die Chance, sich unter den Augen...

  • Bezirkspokal in Mittelfranken geht in eine neue Runde

    Der Bezirkspokal im Bezirk Mittelfranken geht in eine weitere Runde. Beim Listenführerlehrgang wurde die Auslosung der ersten Runde vollzogen. Dabei kommt es zu folgenden Begegnungen: TSV Weißenburg – SC 04 Nürnberg WKG Unterdürrbach/Schonungen – Nürnberg Grizzlys TSV Zirndorf – TSV Burgebrach SC...

  • Listenführerlehrgang in Röttenbach

    Ein Listenführerlehrgang des Bayerischen Ringer-Verbandes hat jüngst in Röttenbach stattgefunden. Im Bereich der Schulung ging es um den Aufbau und die Nutzung der Hardware und was dabei zu beachten ist. Dabei stand auch das Durchspielen von kniffligen Situationen bei einer Veranstaltung im Fokus. Vor...

Facebook

Kontakt

Telefon                   +49 (0) 89/15702-370                Geschäftszeiten:
     Telefonzeiten   Mo - Do 9-12 Uhr
Email   gs@brv-ringen.de   Freitags geschlossen
         

Parteiverkehr NUR mit Absprache bzw. terminlicher Vereinbarung möglich!

 

Bitte beachten – BRV Geschäftsstelle ist vom 27.05.2024 bis 31.05.2024 geschlossen! Ab dem 03.06.2024 ist wieder zu den gewohnten Zeiten geöffnet.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok