Der Große Preis von Spanien war aus Sicht von Niklas Stechele ein voller Erfolg. Der Bundeskaderathlet gewann jüngst in Madrid das Turnier im Limit bis 57 Kilo. Durch den Sieg beim letzten großen Kräftemessen vor den Olympischen Spielen zeigte sich der 24-jährige U23-Europameister von 2023 in bestechender Form.

Niklas Stechele gewinnt den Großen Preis von Spanien in Madrid. © Niklas Stechele

„Es war ein anstrengendes Turnier“, blickt Stechele freudig zurück. Am Samstag ging es von Frankfurt in die spanische Hauptstadt. Am Sonntag stand der Wettkampf auf dem Programm, ehe es tags darauf schon wieder zurückging. Allein vier Kämpfe absolvierte der Westendorfer, bis er glücklich und verdient die Goldmedaille in Händen halten durfte. Gleich zu Beginn punktete das Aushängeschild des TSV Westendorf den Spanier Alessandro Plaza vorzeitig aus und feierte damit gleich einen Auftakt nach Maß. Pech hatte er in seinem zweiten Poolkampf gegen den Kanadier Treye Trotman. Nach äußerst fragwürdigen Kampfrichterentscheidungen ging der Nordamerikaner mit einem knappen 3:2-Sieg von der Matte. „Den hätte ich nicht verlieren müssen“, bilanziert Stechele. Aufgrund anderer auferlegter Wettkampfmodalitäten stand Niklas Stechele trotzdem im Halbfinale und traf auf Darian Toi Cruz. Der Puerto-Ricaner wird Anfang August bei den Olympischen Sommerspielen im Limit bis 57 Kilo im Freistil an den Start gehen. Dieses große Ziel ist dem Westendorfer bisher verwehrt geblieben. Dass Stechele immer für Überraschungen gut ist, zeigte er derweil eindrucksvoll gegen Cruz, den er mit 4:3 bezwang und damit im Finale stand. Hier traf er erneut auf den Kanadier Trotman, den er aber diesmal mit 4:1-Wertungspunkten in die Knie zwang. „Ich hatte drei anstrengende Kämpfe, wobei ich den Olympiateilnehmer als stärksten Gegner eingeschätzt habe“, so Stechele. Für ihn sei der Kampf im Halbfinale auf Augenhöhe verlaufen. „Dass ich ihn geärgert habe und es mir gelungen ist, ihn zu besiegen, freut mich natürlich sehr.“

Zahlreiche Nationen nutzten den Großen Preis von Spanien, um nochmals für ihre Athleten den Feinschliff vor den Spielen in Paris zu holen. „Für mich persönlich war es großartig, das internationale Turnier nicht nur gerungen, sondern auch gewonnen zu haben. Ich habe meine bestmögliche Leistung abgerufen“, so das Fazit Stecheles.<

Aktuelles aus den Bezirken

  • Westendorf holt überlegen die Teamwertung bei Bezirkstitelkämpfen

    Am Ende war es ein souveräner Auftritt für den TSV Westendorf: Bei den schwäbischen Einzelmeisterschaften der Ringer in Diedorf (Landkreis Augsburg) haben nicht nur die Ostallgäuer Nachwuchsrecken auf ganzer Linie überzeugt, auch die Männer heimsten zahlreiche Medaillen ein. Die Ostallgäuer...

  • Bezirksmeisterschaften: Ort und Zeitpunkt stehen fest

    Die Ausrichter der Bezirksmeisterschaften 2025 in Mittelfranken stehen fest: Am 11. Januar finden die Freistil-Titelkämpfe in Zirndorf, 14 Tage später die Wettkämpfe im griechisch-römischen Stil dagegen in Burgebrach statt.

  • Westendorfer Ringertross lernt Kultur und Leute in den USA kennen

    Die USA ist immer noch eines der attraktivsten Destinationen überhaupt. Das Land zieht viele in ihren Bann. Nicht nur kulturell, sondern auch sportlich haben die Vereinigten Staaten enorm viel zu bieten. Vor rund 30 Jahren war Jürgen Stechele bereits mit Nachwuchsathleten des TSV Westendorf im...

  • Heimische Nachwuchsringer bei Tallinn Open in Estland

    Als Belohnung für ihre tollen Leistungen auf den Bayerischen und Deutschen Meisterschaften in den vergangenen Jahren bekamen am vergangenen Wochenende die beiden heimischen Nachwuchsringer Sebastian Gröbner (TSV Trostberg) und Maximilian Hinterstoißer (SC Anger) die Chance, sich unter den Augen...

  • Bezirkspokal in Mittelfranken geht in eine neue Runde

    Der Bezirkspokal im Bezirk Mittelfranken geht in eine weitere Runde. Beim Listenführerlehrgang wurde die Auslosung der ersten Runde vollzogen. Dabei kommt es zu folgenden Begegnungen: TSV Weißenburg – SC 04 Nürnberg WKG Unterdürrbach/Schonungen – Nürnberg Grizzlys TSV Zirndorf – TSV Burgebrach SC...

Facebook

Kontakt

Telefon                   +49 (0) 89/15702-370                Geschäftszeiten:
     Telefonzeiten   Mo - Do 9-12 Uhr
Email   gs@brv-ringen.de   Freitags geschlossen
         

Parteiverkehr NUR mit Absprache bzw. terminlicher Vereinbarung möglich!

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok