Das erfolgreiche Team aus Bayern verteidigt den Titel aus dem Vorjahr. Mit im Bild sind die verantwortlichen Trainer Matthias Baumeister (links), Aaron Sanders (3.v.l.) und Marcel Fornoff (4.v.l.) © Iris Sanders

Der Bayerische Ringer-Verband hat sich erneut an die Spitze katapultiert. Die Landesorganisation aus dem Freistaat gewann am Samstag den Länderpokal und wiederholte damit das Prunkstück aus dem Jahr 2023, als der BRV schon in Apolda (Thüringen) triumphierte.

Waren es im vergangenen Jahr neun teilnehmende Landesorganisationen, so standen diesmal in Aalen nur sechs Teams auf der Matte. In Runde eins schaffte Bayern ein 22:15-Erfolg über Südbaden. Dabei gelang ihnen sechs Einzelsiege, wovon auch Hanna Neudorfer (38 kg, SV Untergriesbach) und Miriam Sanders (65 kg, ESV München-Ost) in ihren Begegnungen siegreich hervorgingen. Als nächster Gegner stand Nordbaden gegenüber. Auch diesmal verbuchte der BRV sechs Einzelsiege, wobei der Gegner das Limit bis 42 Kilo, weiblich, nicht besetzte. Schlussendlich stand ein 20:12-Erfolg zu Buche. Die einzige Niederlage bei diesem Turnier kassierte Bayern gegen Brandenburg, als am Ende ein hauchdünnes 22:23 zu Buche stand. Doch der BRV erholte sich schnell davon. Sie zwangen dagegen den nächsten Kontrahenten, das Saarland, mit 24:18 in die Knie. Bayern profitierte zudem, dass das Team aus dem Südwesten Deutschland zwei Gewichtsklassen, bis 38 Kilo und 42 Kilo, mit Ringerinnen besetzt, nicht stellen konnte. Damit gingen bereits acht Punkte auf das bayerische Konto.

Im Finale stand der BRV der Landesorganisation Württemberg gegenüber. Bis zu diesem Zeitpunkt war der Gegner unbesiegt. Württemberg gewann gegen Nordbaden (24:12), Brandenburg (26:19), das Saarland (35:5) und Südbaden (33:7). Es wurde der erwartete Schlagabtausch, bei dem die Bayern allerdings nichts anbrennen ließen und sich mit einem knappen 17:16-Finalsieg erneut den Titel im Länderpokal sicherten.

Das Besondere am Jugend-Länderpokal ist, dass ein Team aus männlichen und weiblichen Athleten besteht, die in zwölf Gewichtsklassen, Freistil und Griechisch-Römisch, antreten, wobei vier Gewichtsklassen (38, 42, 57 und 65 Kilo) nur durch Ringerinnen besetzt werden.

Aktuelles aus den Bezirken

  • Westendorf holt überlegen die Teamwertung bei Bezirkstitelkämpfen

    Am Ende war es ein souveräner Auftritt für den TSV Westendorf: Bei den schwäbischen Einzelmeisterschaften der Ringer in Diedorf (Landkreis Augsburg) haben nicht nur die Ostallgäuer Nachwuchsrecken auf ganzer Linie überzeugt, auch die Männer heimsten zahlreiche Medaillen ein. Die Ostallgäuer...

  • Bezirksmeisterschaften: Ort und Zeitpunkt stehen fest

    Die Ausrichter der Bezirksmeisterschaften 2025 in Mittelfranken stehen fest: Am 11. Januar finden die Freistil-Titelkämpfe in Zirndorf, 14 Tage später die Wettkämpfe im griechisch-römischen Stil dagegen in Burgebrach statt.

  • Westendorfer Ringertross lernt Kultur und Leute in den USA kennen

    Die USA ist immer noch eines der attraktivsten Destinationen überhaupt. Das Land zieht viele in ihren Bann. Nicht nur kulturell, sondern auch sportlich haben die Vereinigten Staaten enorm viel zu bieten. Vor rund 30 Jahren war Jürgen Stechele bereits mit Nachwuchsathleten des TSV Westendorf im...

  • Heimische Nachwuchsringer bei Tallinn Open in Estland

    Als Belohnung für ihre tollen Leistungen auf den Bayerischen und Deutschen Meisterschaften in den vergangenen Jahren bekamen am vergangenen Wochenende die beiden heimischen Nachwuchsringer Sebastian Gröbner (TSV Trostberg) und Maximilian Hinterstoißer (SC Anger) die Chance, sich unter den Augen...

  • Bezirkspokal in Mittelfranken geht in eine neue Runde

    Der Bezirkspokal im Bezirk Mittelfranken geht in eine weitere Runde. Beim Listenführerlehrgang wurde die Auslosung der ersten Runde vollzogen. Dabei kommt es zu folgenden Begegnungen: TSV Weißenburg – SC 04 Nürnberg WKG Unterdürrbach/Schonungen – Nürnberg Grizzlys TSV Zirndorf – TSV Burgebrach SC...

Facebook

Kontakt

Telefon                   +49 (0) 89/15702-370                Geschäftszeiten:
     Telefonzeiten   Mo - Do 9-12 Uhr
Email   gs@brv-ringen.de   Freitags geschlossen
         

Parteiverkehr NUR mit Absprache bzw. terminlicher Vereinbarung möglich!

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok