Nächster Höhepunkt im Terminkalender der UWW: Am Samstag und Sonntag steht in Dortmund der Große Preis von Deutschland auf dem Programm. Bundestrainer Michael Carl hat für diese Standortbestimmung auch acht Kaderathleten aus Bayern nominiert. Schließlich werden hier die Weichen für den WM-Zug gestellt.

Versprühen gute Laune nach ihrer letzten Einheit mit Bundesstützpunkttrainer Patric Nuding in Nürnberg: v.l. Denez Menekse, Fabian Schmitt, Roland Schwarz und Hannes Wagner. © Nuding

In NRW kommt es dabei auch zu DRB-internen Duellen. Beispielsweise will der Westendorfer Christopher Kraemer genauso in Belgrad dabei sein wie Etienne Kinsinger vom KSV Köllerbach. Der Olympiateilnehmer von Tokio 2021 und der Allgäuer gehen im Limit bis 60 Kilo auf die Matte. Auch bis 63 Kilo wird es spannend, wenn Deniz Menekse (Nürnberg Grizzlys) Abdolmohammad Papi (TSV Musberg) herausfordert. Weil Denis Kudla nach den Olympischen Spielen pausiert, rückt Hannes Wagner ins Limit bis 87 Kilo auf. Der aus Klosterlangheim stammende Sportpolizist hat ein starkes Teilnehmerfeld vor der Brust. Der amtierende Europameister Turpal Bisultanov (Dänemark) reist sogar nach Dortmund an. Laut Patric Nuding seien die Jungs gut vorbereitet, seien heiß auf den Großen Preis. „Sie haben den Konkurrenzkampf voll im Fokus und wollen natürlich Topleistungen abrufen.“

Selbst Landestrainer Matthias Maasch tritt die weite Fahrt von Burghausen nach NRW an, um seine bayerischen Athleten zu betreuen. „Gerade Hannes steht im Limit bis 87 Kilo vor einer großen Hürde. Da schauen wir, wie er sich präsentiert. Er hat sich aber von Lehrgang zu Lehrgang gesteigert“, lobt Maasch dessen Einsatz. Selbst für Roland Schwarz geht es um viel. Mit Marius Braun und Pascal Eisele gibt es mindestens zwei starke Konkurrenten. „Ich bin aber guter Dinge, dass wir mit der einen oder anderen bayerischen Medaille rechnen können.“ Laut Bundestrainer Michael Carl soll die Mannschaft für Belgrad nach dem Großen Preis zu 90 Prozent stehen. Wenn sich dann sportlich noch bayerische Athleten dafür qualifizieren, wird die Freude umso größer sein

Die bayerischen Teilnehmer:
55 kg: Fabian Schmitt (SV Wacker Burghausen)
60 kg: Christopher Kraemer (TSV Westendorf)
63 kg: Deniz Menekse (Nürnberg Grizzlys)
67 kg: Witalis Lazovski (SV Wacker Burghausen)
77 kg: Idris Ibaev (SV Wacker Burghausen)
82 kg: Roland Schwarz (SV Wacker Burghausen), Simon Öllinger (SC Anger)
87 kg: Hannes Wagner (AC Lichtenfels)

Aktuelles aus den Bezirken

  • Drei Kämpfe und drei Niederlagen

    Der große Wurf ist Christopher Kraemer beim Großen Preis von Deutschland am Ende nicht gelungen. Der 26-jährige Bundeskaderathlet des TSV Westendorf wird bei der Mitte September terminierten Weltmeisterschaft in Belgrad nicht dabei sein. Stattdessen wird wohl Olympiateilnehmer Etienne Kinsinger...

  • Bronze geholt, aber keine WM-Nominierung

    Deniz Menekse hat beim Großen Preis von Deutschland in Dortmund zwar einen Podestplatz erreicht, doch das eigentliche Ziel, eine WM-Nominierung zu erhalten, am Ende nicht geschafft. Entscheidend war das Duell gegen Mitstreiter Abdolmohammad Papi, das er verlor. Der Start für den 29-Jährigen...

  • Grizzlys gewinnen Bezirkspokal

    In beeindruckender Manier haben die Nürnberg Grizzlys den diesjährigen Bezirkspokal gewonnen. Das von Cheftrainer Matthias Baumeister aus allen drei Männerteams zusammengestellte Team gewann das Finale gegen den TSV Burgebrach sehr deutlich mit 36:9. Von insgesamt 14 angesetzten Kämpfen gewannen...

  • Finaltermin Bezirkspokal 2022 am 30. Juli

    Der Höhepunkt im Bezirk Mittelfranken steht nun bevor. Die Nürnberg Grizzlys und der TSV Burgebrach ermitteln am Samstag, 30. Juli, beim SC 04 Nürnberg den Sieger des diesjährigen Bezirkspokals. Beide Teams stehen sich um 19.30 Uhr gegenüber. Bereits um 17.30 Uhr kämpfen Gastgeber 04 und der SC...

  • Sicherer 34:20 Halbfinalsieg des TSV in Oberölsbach

    Der TSV Burgebrach zeigte im Halbfinalkampf in Oberölsbach die Zähne. Beide Vereine stellten sich breit auf. Es gab viele Kämpfe auf Augenhöhe. Die Burgebracher waren in neun von vierzehn Duellen erfolgreich. Die Kämpfe und die Stimmung in der Halle waren eines Pokal-Halbfinales absolut würdig....

Facebook

Kontakt

Telefon                   +49 (0) 89/15702-370                Geschäftszeiten:
Fax   +49 (0) 89/15702-672   Mo - Do 9-15 Uhr
Email   gs@brv-ringen.de   Freitags geschlossen
         

Die Geschäftsstelle ist vom 01.08. – 19.08.2022 geschlossen!

Momentan kein Parteiverkehr möglich!

(Ausnahmen nur unter vorheriger telefonischer Absprache)

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok