BM Wettkampfstätte: 83471 Berchtesgaden, Sporthalle des Bob- und Schlittensportverbandes Deutschland, An der Schießstätte 4

Der Ehrenpräsident des Bayerischen Ringer-Verbandes, Manfred Werner, hat aus den Händen von Innenminister Joachim Hermann die Ehrenmedaille für besondere Verdienste um den Sport in Bayern erhalten. Im Rahmen einer Feierstunde in Regensburg, an dem auch BRV-Präsident Florian Geiger teilnahm, wurde er zusammen mit weiteren 45 verdienten Persönlichkeiten gefeiert. Herrmann würdigte das ehrenamtliche Engagement der Geehrten: „Nur durch Sie kann das Vereinsleben auch bei großen Herausforderungen aufrechterhalten werden, kann das vertrauensvolle Miteinander gelingen und jeden Tag neu erlebt, gelebt und verbessert werden. Sie alle stärken den Zusammenhalt und sind ein leuchtendes Vorbild für andere!“


Ehrenpräsident Manfred Werner und amtierender Präsident des Bayerischen Ringer-Verbandes Florian Geiger bei den Feierlichkeiten in Regensburg. © Florian Geiger

Über Manfred Werner:

Manfred Werner hat sein sportliches Lebenswerk 1958 als aktiver Ringer begonnen und bereits zehn Jahre später eine eigene Ringerabteilung beim TV Unterdürrbach aus der Taufe gehoben. Durch seine zahlreichen engagierten Einsätze als Kampfrichter wurde Manfred Werner über Bayern und Deutschland hinaus bekannt. Er war als bester Kampfrichter Deutschlands bei zehn Weltmeisterschaften, bei sechszehn Europameisterschaften und bei den Olympischen Spielen im Einsatz. Darüber hinaus war er als Kampfrichterreferent sehr lange für die Aus- und Fortbildung der deutschen Spitzenkampfrichter verantwortlich. Als Krönung seiner Kampfrichterkarriere wurde er durch den Weltverband mit der höchsten Auszeichnung für Kampfrichter im olympischen Ringkampf, der goldenen Pfeife, ausgezeichnet. 2001 wurde er zum Präsidenten des Bayerischen Ringer-Verbandes gewählt. Es gelang ihm, den Verband in ruhiges Fahrwasser zu bringen und erfolgreich einen Reformierungsprozess anzustoßen. Daneben wurde er 2005 zum Präsidenten des Deutschen Ringer-Bundes gewählt. Die präsidialen Ämter übte Manfred Werner bis zum Jahresende 2021 mit großem Erfolg aus. Die drei Olympischen Medaillen von Tokio krönten dabei sein Lebenswerk. 2021 ist Manfred Werner zum Ehrenpräsidenten des Bayerischen Ringer-Verbandes und des Deutschen Ringer-Bundes gewählt worden und bringt sich in beratender Funktion weiterhin gewinnbringend in die Entwicklung des Olympischen Ringkampfes ein.

Aktuelles aus den Bezirken

  • Grizzlys holen sich Gesamtwertung bei Bezirksmeisterschaft

    Erfolgreiche Bezirksmeisterschaft in Mittelfranken: Als eine gelungene Veranstaltung bewerten Sportreferent Günter Wetz und Vorsitzender Martin Ackermann die zuletzt ausgetragenen Titelkämpfe. Gastgeber Burgebrach habe sich als sehr guter und verlässlicher Ausrichter präsentiert, so beide...

  • Christopher Kraemer und Niklas Stechele - wer kommt ins Finale?

    Die Westendorfer Christopher Kraemer (er startet für den SV Wacker Burghausen) und Niklas Stechele (SC Siegfried Kleinostheim) wollen ins Finale um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft 2022/23. © Roman Hölzl Mit Spannung blicken die Ringerfans auf den Samstagabend. Im Playoff-Halbfinale um die...

  • Drei Goldene für Burgebrach im Bezirk

    Die erfolgreichen Athleten des TSV Burgebrach. © Volkmar Schmal Die Bezirksmeisterschaft Mittelfranken im griechisch-römischen Kampfstil wurde von den Verantwortlichen und Helfern des TSV vorbildlich durchgeführt. Die Führungsmitglieder des Bezirks Mittelfranken zeigten sich sehr zufrieden über...

  • Abschied von Franz Swoboda

    Franz Swoboda, der 1958 vom Traditionsverein München 1906 dem ESV Neuaubing beitrat, war nicht irgendein Ringer, ein Unbekannter, sondern er war Mitte der 1950-ziger Jahre in Deutschland bereits auf den vorderen Plätzen seiner Gewichtsklasse zu finden. Mit ungeheurem Ehrgeiz, Willenskraft und...

  • Rückblick Bezirksmeisterschaften in Nürnberg

    Groß war der Andrang für die diesjährigen Meisterschaften im Bezirk Mittelfranken. Der SC 04 Nürnberg war Ausrichter der Titelkämpfe. Dass im Vorfeld allein 232 Meldungen von 14 Vereinen eingingen, damit konnte niemand rechnen. Am Ende gingen dann 207 Ringer auf die Matten. Bei der letztjährigen...

Facebook

Kontakt

Telefon                   +49 (0) 89/15702-370                Geschäftszeiten:
Fax   +49 (0) 89/15702-672   Mo - Do 9-15 Uhr
Email   gs@brv-ringen.de   Freitags geschlossen
         

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok