Der Bayerische Ringer-Verband tritt bei den am Wochenende stattfindenden deutschen Einzelmeisterschaften in Riegelsberg mit einem kleinen Team an. Der hauptamtliche Landestrainer Marcel Fornoff und Vizepräsident Sport Reinhard Hogger nominierten insgesamt elf Athleten für die Titelkämpfe im Freistil.

Mit Julian Edel (Nürnberg Grizzlys), Eduard Tatarinov (SV Wacker Burghausen) und Ergün Aydin (SV Siegfried Hallbergmoos) fehlen allerdings drei Ringer, die fest eingeplant waren. „Mein Bauchgefühl sagt mir, dass wir durchaus eine Medaillenchance im Limit bis 57 Kilo haben werden“, verweist Fornoff als erstes auf den Einsatz des Westendorfers Niklas Stechele. Auffallend ist, dass Bayern sonst in den leichten Gewichtsklassen keinen weiteren Athleten stellen wird. Dass die teilnehmenden bayerischen Ringer aber trotzdem Potential haben, beweist die Zusammenstellung des Kaders. „Wir sind durchaus im Stande für die ein oder andere Überraschung zu sorgen“, so Marcel Fornoff. Johannes Mayer ist ein Kandidat. Der Kelheimer kann bei der Deutschen um Edelmetall ringen. Selbst Andreas Walter, ein erfahrener Bundesliga-Akteur, ist ein vorderer Platz durchaus zuzutrauen. „Allgemein ist es aber dann doch schwer eine Prognose abzugeben“, sagt Fornoff, der sich aber schon zufrieden zeigt, wenn sein Team unter die Top drei in der Länderwertung kommt. Dazu müsste aber dann schon die ein oder andere Medaille herausspringen.

Parallel gehen die Frauen an den Start. Matthias Fornhoff, der sich im BRV für den weiblichen Ringkampfsport verantwortlich zeigt, hat mit Andrea Grasruck und Anna Schell ebenfalls zwei Favoritinnen im Gepäck. Gerade die 28-jährige Europameisterin dürfte im Limit bis 72 Kilo als große Favoritin in die Wettkämpfe gehen. Das Teilnehmerfeld ist hier mehr als überschaubar: Im Nordischen System muss Schell gegen Lilly Schneider (RV Thalheim), Anja Telkemeier (AV Alzenau) und Lara Flachs (1. Luckenwalde SC) antreten.

Das BRV-Team in Riegelsberg
Männer:
57 kg: Niklas Stechele (TSV Westendorf)
70 kg: Adrian Barnowski (Nürnberg Grizzlys), Roman Leifridt (RC Bergsteig Amberg)
74 kg: Marcel Berger (SV Siegfried Hallbergmoos)
79 kg: Jakob Rottenaicher (SV Wacker Burghausen), Andreas Walter (SC Isaria Unterföhring), Dejan Bakic (SV 29 Kempten)
92 kg: Johannes Mayer (ATSV Kelheim)
97 kg: Yusuf Senyigit, Ewald Stoll (beide Nürnberg Grizzlys)
125 kg: Patrick Fanderl (SC Oberölsbach)

Frauen:
53 kg: Teresa Sausenthaler (TSG Augsburg)
59 kg: Sarah Tronsberg (SV 29 Kempten), Andrea Grasruck (ASV Neumarkt)
62 kg: Adelheid Przybylak (AC Regensburg)
76 kg: Anna Schell (SC Isaria Unterföhring)

Aktuelles aus den Bezirken

  • Ehrungen und Abschiede: Erfolgreiche Bezirksversammlung

    Die alljährliche Versammlung des Bezirks Oberbayern im Bayerischen Ringer-Verband hat kürzlich im Haus des Sports in München stattgefunden. Nachdem Corona in den vergangenen beiden Jahren doch seine Spuren sehr deutlich hinterlassen hat, der Bezirk mit seinen Vereinen aber trotzdem sehr aktiv war,...

  • Westendorf will wieder durchstarten

    Am Wochenende stehen in der Sparkassen Arena im Bürgerhaus Alpenblick die zweite und dritte Mannschaft sowie beide Schülerteams des TSV Westendorf im Fokus. Das Oberliga-Team ist dagegen kampffrei und will dagegen in den noch verbleibenden vier Saisonkämpfen wieder durchstarten. Das wettkampffreie Wochenende...

  • Kellerduell in Ostbayern

    Die Oberligasaison in der höchsten bayerischen Liga ist für den TSV Burgebrach in diesem Jahr nicht einfach. Die Mattenklopfer aus dem Steigerwald sind stärker, als es der jetzige Tabellenplatz zeigt. Am Samstag gibt es das Duell in Burghausen. Dann kämpft ab 19:30 Uhr der Vorletzte gegen den...

  • ASV Hof erwartet die Nürnberg Grizzlys

    Am Samstag gilt es, wieder einen Heimsieg zu erringen. Damit kämen wir unserem erklärten Ziel, Aufstieg in die Oberliga, wieder einen Schritt näher“ erklärt der Hofer Trainer Fabian Rudert. Dies wird sicher kein leichtes Unterfangen, denn die Bayernligastaffel des SV Joh. Nürnberg ist nicht...

  • Hohe Niederlage trotz vier TSV-Siege

    Die Zuschauer in der Windeckhalle waren bis zum Schluss aufgebracht, weil einige gegnerische Ringer regelwidrig gerungen haben. Hinzu kamen noch umstrittene Schiedsrichterentscheidungen. Hier bekam sogar der Co-Trainer Jens Bayer eine Gelbe Karte. Vier Einzelsiege für die Burgebracher Ringer...

Facebook

Kontakt

Telefon                   +49 (0) 89/15702-370                Geschäftszeiten:
Fax   +49 (0) 89/15702-672   Mo - Do 9-15 Uhr
Email   gs@brv-ringen.de   Freitags geschlossen
         

Momentan kein Parteiverkehr möglich!

(Ausnahmen nur unter vorheriger telefonischer Absprache)

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok