Hohe Auszeichnung für Robert Reitmeir: Im Rahmen der Deutschen Meisterschaft der A-Jugend im sächsischen Werdau ist der 47-jährige Aichacher für sein langjähriges Engagement als Kampfrichter mit der bronzenen Ehrennadel des Deutschen Ringer-Bundes ausgezeichnet worden.

Mario Schmidt, stellvertretender Kampfrichterreferent des Deutschen Ringer-Bundes (rechts), überreicht Robert Reitmeir die hohe Auszeichnung. © Patrick Tomanek

„Ich finde es eine tolle Wertschätzung des Verbandes diese Auszeichnung zu erhalten“, so Reitmeir. Seit 1989 pfeift der stellvertretende Kampfrichterchef des Bayerischen Ringer-Verbandes und Schwabens Kampfrichterreferent. Im Jahr 2000 legte er erfolgreich die Bundeslizenz ab. „Am Kampfrichterwesen begeistert mich die Möglichkeit so nahe an der schönsten Sportart der Welt dran sein zu können. Damit Teil dieser tollen Ringerfamilie zu sein und deutschlandweit immer wieder gute Freunde und Bekannte zu treffen, die mich schon seit vielen Jahren begleiten. Außerdem begeistert mich die großartige Stimmung in den bayerischen Hallen in Berchtesgaden, Westendorf, Burghausen oder auch Nürnberg sowie bei vielen weiteren Ringervereinen in ganz Deutschland.“ Die vielen tollen Erlebnisse, egal ob bei Meisterschaften oder Mannschaftskämpfen, die er oft auch schon zusammen seiner Familie erleben durfte, wolle er nicht missen.

Beifall zu dieser Auszeichnung klatscht auch Björn Goller: „Es ist der Lohn für seine langjährige Arbeit, sowohl im Bezirk und Land als auch als Bundeskampfrichter. Wir können uns auf Robert stets und immer verlassen. Er ist auch immer kurzfristig bereit, in die Presche zu springen, wenn Not am Mann“, zollt Bayerns Kampfrichterreferent Björn Goller Robert Reitmeir dafür großen Respekt und Anerkennung.

Aktuelles aus den Bezirken

  • Lehrgang für die Nachwuchsringer in Lichtenfels

    Der Bezirk Oberfranken im Bayerischen Ringer-Verband hat nach zweijähriger coronabedingter Zwangspause jüngst einen Tageslehrgang für Nachwuchsringer in Lichtenfels durchgeführt. Dabei standen die lange nicht geförderten Breitensportler der oberfränkischen Vereine wieder im Rampenlicht. In drei...

  • Weitere Termine für Pokalkämpfe

    Am 21. Mai kommt es um 19.00 Uhr zum Duell zwischen dem TV Unterdürrbach und SC 04 Nürnberg. Am 4. Juni messen sich um 19.30 Uhr der TSV Burgebrach und der TV 1848 Erlangen.

  • Bezirkspokal findet 2022 wieder statt

    Es geht wieder um den Bezirkspokal 2022: Nach der coronabedingten Pause haben sich sieben Teams für diesen Wettbewerb innerhalb des Bezirks Mittelfranken angemeldet. Bei den Bayerischen Meisterschaften in Burgebrach gab es die Auslosung. Landestrainer Matthias Fornhoff zog folgende Paarungen fürs...

  • Bezirkstraining war ein voller Erfolg

    Endlich wieder ein gemeinsames Training im Bezirk Niederbayern/Oberpfalz: Jüngst kamen knapp 40 Kinder aus Amberg, Mietraching, Untergriesbach, Kelheim und Geiselhöring zusammen. Schauplatz der Maßnahme war Kelheim. Der ATSV war ein großartiger Gastgeber. Bezirksstützpunkttrainer Christopher...

  • Bezirkstraining in Nürnberg

    Gruppenbild der teilnehmenden Nachwuchsathleten mit dem prominenten Gast in der Mitte, Roland Schwarz. © Baumeister

Facebook

Kontakt

Telefon                   +49 (0) 89/15702-370                Geschäftszeiten:
Fax   +49 (0) 89/15702-672   Mo - Do 9-15 Uhr
Email   gs@brv-ringen.de   Freitags geschlossen
         

Besuch und Personalverkehr ist NUR nach Absprache mit der Geschäftsstelle möglich. Sollten Sie das Gebäude betreten wollen, müssen wir Ihre Daten erfassen und beim BLSV zur Ermöglichung einer Nachverfolgung für 4 Wochen hinterlegen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok