Am vierten Kampftag in der Bayerischen Ringeroberliga steht der TSV Westendorf vor einer enorm großen Hürde. Mit dem SV Siegfried Hallbergmoos erwarten die Ostallgäuer am Samstagabend den Favoriten auf den Meistertitel. Für den TSV ist es nach zwei erfolgreich gestalteten Heimkämpfen der erste Auswärtskampf in der noch jungen Saison.

Es ist nicht nur eine Art Gipfeltreffen, sondern ein Kampf zweier Kontrahenten, die sich über viele Jahre hinweg auf der Matte sportlich nie etwas geschenkt haben. Schon zu Bundesliga-Zeiten kochte die Stimmung auch auf den Rängen jeweils über. Vor zwei Jahren war Westendorf zweimal gegen die zweite Mannschaft der Hallbergmooser erfolgreich. Erneut werden die Karten neu gemischt, wenngleich die Ausgangssituation beim Blick auf die Kaderzusammenstellung für das Team aus dem Landkreis Freising spricht. „Die Favoritenrolle ist klar. Sie haben eine super Truppe beisammen. Wir werden alles Erdenkliche tun, um dagegenzuhalten“, so TSV-Ringerchef Thomas Stechele. Mit George Bucur haben die Hallbergmooser einen der erfolgreichsten Punktesammler des letzten Jahrzehnts in ihren Reihen. Der 34-jährige Rumäne rang bereits für die Bundesligisten Mainz und Heilbronn. Westendorfs Männercheftrainer Matthias Einsle, der am vergangenen Wochenende gegen Geiselhöring nicht zur Verfügung stand, erwartet eine knüppelharte Aufgabe. Selbst Neuzugang Nummer zwei, Ayhan Sucu, darf nicht unterschätzt werden. Eine Besonderheit ist, dass Vereinsboss Michael Prill selbst noch aktiv ringt und als unangenehmer Gegner im griechisch-römischen Stil gilt. „Sie haben Nürnberg von der Matte gefegt. Von daher ist es auch kein Beinbruch, wenn wir dort verlieren“, so Stechele. Auch wenn Westendorf mit leeren Händen nach Hause kommen sollte, „bringt es unsere Jungs doch insgesamt einen weiteren Schritt weiter“, hebt der Abteilungsleiter hervor. Spannend wird auch das Duell davor zwischen beiden Schülerteams in der Oberliga Oberbayern/Schwaben, wenn die Erste des TSV Westendorf ihre Saisonpremiere in der Hallberghalle feiert. In der Landesliga-Süd tritt die zweite Männermannschaft auswärts beim TV Traunstein an.

 

 

 

Aktuelles aus den Bezirken

  • Auswärtskämpfe für die Nürnberg Grizzlys

    Während das Bundesliga-Team der Nürnberg Grizzlys daheim gegen Reilingen-Hockenheim um Punkte kämpft, sind dagegen die zweite und dritte Mannschaft auswärts gefordert. Der RSV Schonungen und der SV Mietraching sind die Gegner am Samstagabend. „Dass unsere dritte Mannschaft in der Bayernliga-Nord...

  • Westendorf muss nach Burgebrach

    Der TSV Westendorf fährt in der Ringer-Oberliga gestärkt zum nächsten Duell. Nach dem 31:5-Kantersieg am vergangenen Wochenende gegen den SV Mietraching wird es am Samstagabend beim TSV Burgebrach diesmal nicht so deutlich werden. Die Oberfranken sind gerüstet, haben gar mit dem TSV Westendorf...

  • Burgebrach hat noch eine Rechnung offen

    Zum Ende der Hinrunde empfängt der TSV Burgebrach das Team aus Westendorf in der Windeck-Halle. Co-Trainer Jens Bayer hofft auf eine Revanche: „Die beiden Aufstiegskämpfe zur Ersten Bundesliga haben wir gegen Westendorf im Jahr 2019 verloren. Jetzt wollen wir den Spieß umdrehen. Mit 4:4-Punkten,...

  • Hof unterliegt Titelfavorit

    In einem nie langweiligen Mannschaftskampf unterlagen die ASVler trotz einer ansprechenden Leistung gegen den Tabellenführer aus Oberölsbach. Das Team des ASV zeigte sich wieder von seiner besten Seite, aber die Oberpfälzer brachten die bessere Mannschaft auf die Matte. Die Gebrüder Kartojev,...

  • Großkampftag in der Westendorfer Sparkassenarena

    Großkampftag für den TSV Westendorf am Samstag: Zum ersten Mal in dieser Saison gehen sowohl die beiden Männer-, als auch die beiden Schülermannschaften an einem Tag in der Sparkassenarena auf die Matte. Bereits um 15.15 Uhr gehen die Schüler auf die Matte. Den Schlusspunkt setzen die Männer in...

Facebook

Kontakt

Telefon                   +49 (0) 89/15702-370                Geschäftszeiten:
Fax   +49 (0) 89/15702-672   Mo - Do 9-15 Uhr
Email   gs@brv-ringen.de   Freitags geschlossen
         

Besuch und Personalverkehr ist NUR nach Absprache mit der Geschäftsstelle möglich. Sollten Sie das Gebäude betreten wollen, müssen wir Ihre Daten erfassen und beim BLSV zur Ermöglichung einer Nachverfolgung für 4 Wochen hinterlegen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok