Die Nürnberg Grizzlys sind mit einem Sieg in die neue Oberliga-Saison gestartet. Das Team von Alexander Michael und Alp Senyigit gewann zum Auftakt den Auswärtskampf beim TV Geiselhöring mit 17:11. Insgesamt gingen sechs Einzelsiege auf das Konto der Grizzlys.

Das Oberliga-Team der Grizzlys nach dem Sieg über Geiselhöring beim gemeinsamen Gruppenbild. © Nürnberg Grizzlys/Alexander Michael 

„Ich bin sehr zufrieden, wir haben eine klasse Mannschaftsleistung abgerufen“, klatscht Coach Michael nach dem gelungenen Saisonstart in die Hände. Nicht nur, dass die Taktik aufgegangen ist, mussten die Nürnberger doch gegen ein Team antreten, gegen das sie noch nie gerungen haben. Allerdings hatte das Trainergespann bei der Aufstellung ein glückliches Händchen. Julian Edel gewann zum Auftakt im leichtesten Limit technisch überlegen gegen Simon Thurner. Im Schwergewicht gab Philip Röhlen zwei Mannschaftspunkte ab. Er unterlag Ulrich Blümel. Maximilian Gerlach (61 kg/Griechisch-Römisch) verlor seinen Kampf gegen Abdul Basir Ibrahimi, während Yusuf Senyigit (Freistil) im Halbschwergewicht drei Mannschaftspunkte einfuhr. Im letzten Kampf vor der Pause blieb Daniel Walter (66 kg/Freistil) gegen Alexandros Pilavidis siegreich. Nach fünf Kämpfen führten die Grizzlys mit 9:5.

Nach Wiederanpfiff verlor Tobias Schmitt (86 kg/Griechisch-Römisch) gegen Lukas Würstl. Auch Jonas Edel musste sich im Limit bis 71 Kilo im griechisch-römischen Stil Ion Gaimer geschlagen geben. Es war für den Gastgeber der letzte Einzelsieg. Fortan dominierten die Grizzlys und konnten in den verbleibenden drei Kämpfen den Sack vollends zumachen. Mit der letzten Wertung (5:5) schaffte Evgeniy Valentir einen knappen und wichtigen Sieg in der Gewichtsklasse bis 80 Kilo im Freistil gegen Thomas Kott, der mit einem Mannschaftspunkt belohnt wurde. In den beiden abschließenden Duell bis 75 Kilo blieben Adrian Barnowski (Freistil) und Michael Janot (Griechisch-Römisch) erfolgreich und tüteten damit den ersten Saisonsieg ein.

„Geiselhöring ist ein unbequemer Gegner gewesen. Aber es war wieder ein absolutes Highlight auf der Matte zu stehen und den Jungs beim Ringen zuzuschauen“, freute sich Grizzly-Coach Alexander Michael auch über das Zuschauerinteresse. 350 Besucher wollten den Oberligakampf sehen. „Es hat uns richtig Spaß gemacht. Die Stimmung war super.“

Aktuelles aus den Bezirken

  • Heimkampftag bei den Nürnberg Grizzlys

    Die Nürnberg Grizzlys bereiten sich auf einen weiteren Heimkampftag in der AVIA-Arena vor. Während die Schüler auf die WKG Bindlach-Bayreuth treffen, haben die beiden Männerteams in der Oberliga und Bayernliga-Nord keine einfachen Aufgaben vor der Brust. Nach der Niederlage am vergangenen...

  • Oberliga: Gipfeltreffen in Hallbergmoos

    Am vierten Kampftag in der Bayerischen Ringeroberliga steht der TSV Westendorf vor einer enorm großen Hürde. Mit dem SV Siegfried Hallbergmoos erwarten die Ostallgäuer am Samstagabend den Favoriten auf den Meistertitel. Für den TSV ist es nach zwei erfolgreich gestalteten Heimkämpfen der erste...

  • Bayernliga: Schwerer Heimkampf für Hof

    Mit dem AC Regensburg gibt der derzeitige Tabellenzweite der Bayernliga Nord am Samstag um 19:30 Uhr in der Hofer Jahnhalle seine Visitenkarte ab. Die Oberpfälzer haben bislang noch keinen Kampf verloren. Gegen den starken SC 04 Nürnberg holten sie auf fremder Matte einen Zähler. Es wird also...

  • Oberliga: Westendorf holt 23:12-Heimsieg über Geiselhöring

    Der TSV Westendorf hat auch seinen zweiten Kampf in der Bayerischen Oberliga für sich entschieden. Vor heimischem Publikum setzten sich die Ostallgäuer am Ende mit 23:12 gegen den TV Geiselhöring durch. Insgesamt gingen sieben Einzelkämpfe an den TSV. Allerdings sahen die rund 300 Zuschauer in der...

  • Bayernliga: Hof unterliegt Grizzlys knapp mit 15:16

    Die Hofer hatten kein Glück und dann kam auch noch Pech dazu. Besser lässt sich der Mannschaftskampf des ASV Hof gegen die dritte Garnitur des SV Joh. Nürnberg nicht beschreiben. Die Nürnberger reisten mit der bislang stärksten Aufstellung nach Hof. Sie setzten insgesamt vier sieggewohnte Ringer...

Facebook

Kontakt

Telefon                   +49 (0) 89/15702-370                Geschäftszeiten:
Fax   +49 (0) 89/15702-672   Mo - Do 9-15 Uhr
Email   gs@brv-ringen.de   Freitags geschlossen
         

Besuch und Personalverkehr ist NUR nach Absprache mit der Geschäftsstelle möglich. Sollten Sie das Gebäude betreten wollen, müssen wir Ihre Daten erfassen und beim BLSV zur Ermöglichung einer Nachverfolgung für 4 Wochen hinterlegen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok