Der Saison in den neun Ligen im Bayerischen Ringer-Verband steht nichts mehr im Wege. Lange haben die Ringer, die Vereinsvertreter und auch der BRV selbst auf ein klares Signal der bayerischen Staatsregierung gewartet. „Dass wir nun unsere Hallen und Sportstätten endlich wieder mit Zuschauern füllen dürfen, ist enorm wichtig für unseren Sport“, freut sich BRV-Vizepräsident Sport Florian Geiger über den Startschuss am kommenden Samstag.

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hat am Dienstagmittag auch die Belange des Hallenteamsports angesprochen. „Endlich können wieder Mannschaftskämpfe mit Fans und Ringsportbegeisterten durchgeführt werden. Ringen ohne Zuschauer ist für unsere Vereine nicht denkbar und auch unrentabel“, so Geiger, der sich erleichtert und dankbar zeigt. „Die Maßnahmen waren längst überfällig. Das Timing hätte für uns nicht besser sein können.“

Am Samstag startet in allen neun Ligen, angefangen von den Gruppenligen bis zur eingleisigen Oberliga, der Wettkampfbetrieb. 49 Mannschaften haben sich dazu bereit erklärt. Anders als noch im vergangenen Jahr, wo die Teilnahme freiwillig war und es auch keine Sanktionen dafür gab, gibt es heuer keine Ausnahmeregelung.

Das ist bei der Durchführung von Ligenkämpfe wichtig:

Bei Anwendung der 3G-Regel in Kombination mit Mund-Nasen-Schutz, ist keine Beschränkung der Zuschaueranzahl nötig. Auch muss nicht auf Abstand und die Sitzplatzbindung geachtet werden.

Bei Anwendung der 3G-Regel ohne Mund-Nasen-Schutz muss der Abstand zwischen den Personen eingehalten werden.

 

 

Aktuelles aus den Bezirken

  • Heimkampftag bei den Nürnberg Grizzlys

    Die Nürnberg Grizzlys bereiten sich auf einen weiteren Heimkampftag in der AVIA-Arena vor. Während die Schüler auf die WKG Bindlach-Bayreuth treffen, haben die beiden Männerteams in der Oberliga und Bayernliga-Nord keine einfachen Aufgaben vor der Brust. Nach der Niederlage am vergangenen...

  • Oberliga: Gipfeltreffen in Hallbergmoos

    Am vierten Kampftag in der Bayerischen Ringeroberliga steht der TSV Westendorf vor einer enorm großen Hürde. Mit dem SV Siegfried Hallbergmoos erwarten die Ostallgäuer am Samstagabend den Favoriten auf den Meistertitel. Für den TSV ist es nach zwei erfolgreich gestalteten Heimkämpfen der erste...

  • Bayernliga: Schwerer Heimkampf für Hof

    Mit dem AC Regensburg gibt der derzeitige Tabellenzweite der Bayernliga Nord am Samstag um 19:30 Uhr in der Hofer Jahnhalle seine Visitenkarte ab. Die Oberpfälzer haben bislang noch keinen Kampf verloren. Gegen den starken SC 04 Nürnberg holten sie auf fremder Matte einen Zähler. Es wird also...

  • Oberliga: Westendorf holt 23:12-Heimsieg über Geiselhöring

    Der TSV Westendorf hat auch seinen zweiten Kampf in der Bayerischen Oberliga für sich entschieden. Vor heimischem Publikum setzten sich die Ostallgäuer am Ende mit 23:12 gegen den TV Geiselhöring durch. Insgesamt gingen sieben Einzelkämpfe an den TSV. Allerdings sahen die rund 300 Zuschauer in der...

  • Bayernliga: Hof unterliegt Grizzlys knapp mit 15:16

    Die Hofer hatten kein Glück und dann kam auch noch Pech dazu. Besser lässt sich der Mannschaftskampf des ASV Hof gegen die dritte Garnitur des SV Joh. Nürnberg nicht beschreiben. Die Nürnberger reisten mit der bislang stärksten Aufstellung nach Hof. Sie setzten insgesamt vier sieggewohnte Ringer...

Facebook

Kontakt

Telefon                   +49 (0) 89/15702-370                Geschäftszeiten:
Fax   +49 (0) 89/15702-672   Mo - Do 9-15 Uhr
Email   gs@brv-ringen.de   Freitags geschlossen
         

Besuch und Personalverkehr ist NUR nach Absprache mit der Geschäftsstelle möglich. Sollten Sie das Gebäude betreten wollen, müssen wir Ihre Daten erfassen und beim BLSV zur Ermöglichung einer Nachverfolgung für 4 Wochen hinterlegen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok