Nach der Absage der Deutschen Männer- und Frauenmeisterschaften durch den Deutschen Ringer-Bund geht es am kommenden Wochenende nun bei den Junioren endlich um Edelmetall. In Hohenlimburg und Rimbach finden die nationalen Titelkämpfe statt. Der BRV schickt bei den Griechisch-Römisch-Spezialisten 13 und bei den Freistilern elf Teilnehmer auf die Matten. Selbst bei den Juniorinnen hat der BRV sechs Athletinnen im Gepäck.

„Wir haben mit Adrian, Johannes und Yusuf drei starke Athleten, die nicht nur international erfahren sind, sondern auch in Rimbach um eine Medaille kämpfen werden“, ist Marcel Fornoff, hauptamtlicher Landestrainer für den Freistil, überzeugt. Mayer sei im Limit bis 92 Kilo sowieso Topfavorit. Hinzu kommen noch die beiden Kadetten Ewald Stoll und Erdogan Güzey (beide Nürnberg). Auch ihnen traut Fornoff einen Medaillenplatz zu. Im Gegensatz zu den Kadetten, die Ende August bei den nationalen Titelkämpfen gefordert sind, stellt der BRV in Rimbach und Hohenlimburg keine volle Mannschaft. „Für die meisten Ringer ist es der erste richtige Wettkampf. Von daher ist es unser Ziel, die Kämpfe etwas entspannter anzugehen“, will Fornoff, der zugleich Bundesstützpunktleiter in Nürnberg ist, die Athleten in keinster Weise unter Druck setzen. Neben Rudolf Gebhard, der als Delegationsleiter fungiert, stehen Fornoff noch Alp Senyigit und Alexander Michael als BRV-Trainer zur Verfügung. Emma Stühle und Patrick Adler betreuen zeitgleich die Juniorinnen, während in Hohenlimburg fünf Trainer eingeteilt sind: Matthias Fornoff, Christopher Geiger, Aaron Sanders, Maximilian Goßner und Uwe Werner. Vereinstrainer sind coronabedingt nämlich in der Halle nicht zugelassen.

Freistil: Julian Edel (57 kg/Nürnberg Grizzlys), Daniel Walter (61 kg/Nürnberg Grizzlys), Martin Bauer (65 kg/SC Anger), Adrian Barnowski (Nürnberg Grizzlys), Roman Leifridt (beide 70 kg/RC Bergsteig Amberg), Erdogan Güzey (86 kg/Nürnberg Grizzlys), Lukas Bückle (SV 29 Kempten), Johannes Mayer (beide 92 kg/ATSV Kelheim), Yusuf Senyigit, Ewald Stoll (beide 97 kg/beide Nürnberg Grizzlys)

Juniorinnen: Darja Prieb (50 kg/ASV Neumarkt/Opf.), Leonie Mayr (SV 29 Kempten, Teresa Sausenthaler (TSG Augsburg), Sarah Tronsberg (alle 53 kg/SV 29 Kempten), Annette Linhart (SC Isaria Unterföhring), Adelheid Przybylak (beide 57 kg/1. AC Regensburg)

Griechisch-Römisch: Michael Steiner (55 kg/TSV Westendorf), David Brand (ESV München-Ost), Niclas Gaa (beide 60 kg/TSV Westendorf), Johann Engelhardt (67 kg/TSV Windeck Burgebrach), Benedikt Rothe (72 kg/RC Anger), Lennart Bieringer (TSC Mering), Franz Fröhlich (SC Anger), Michael Janot (alle 77 kg/Nürnberg Grizzlys), David Hilpert (TSV Weißenburg), Dawid Walecki (beide 87 kg/TSV Aichach), Maximilian Iftenie (TSV Aichach), Philip Hergert (beide 97 kg/ASV Neumarkt/Opf.), Anton Stiglmaier (130 kg/1. AC Regensburg)

Aktuelles aus den Bezirken

  • Aichacher Urgestein verstorben

  • Eine Nachbetrachtung: Trainingsstätte und Ligenbetrieb der Aichacher Ringer

    Die heimische Trainingsstätte, und auch für das überregionale Wittelsbacher-Land-Turnier allseits beliebte Vierfachturnhalle, steht nunmehr seit Anfang Oktober wieder zur Verfügung. Die unklaren Trainingsbedingungen waren seit März 2020 eine durchgehende Belastungsprobe für die Abteilung Ringen...

  • Grizzlys treffen auf Viernheim und Westendorf

    „Die Voraussetzungen sind sehr gut, dass wir auch diesmal gewinnen“, blickt Cheftrainer Matthias Baumeister positiv auf den ersten Heimkampf in der Rückrunde der Ringer-Bundesliga. Diesmal gibt Aufsteiger SRC Viernheim seine Visitenkarte ab. Bereits um 17.30 Uhr kommt es in der AVIA-Arena zum...

  • Hof kann noch nicht in Wettkampfbetrieb eingreifen

    Die Verantwortlichen des ASV Hof haben die Heimkämpfe der ersten und der zweiten Mannschaft am kommenden Samstag, 20.11.2021 gegen den RSV Schonungen abgesagt. Hintergrund sind immer noch vorherrschenden Coronafälle im Kader der Hofer Ringer. Vorsitzender Wolfgang Fleischer: „Die Absage der...

  • Die Fahrt für Westendorf führt nach Nürnberg

    Der Bayerische Ringer-Verband hält weiterhin an der Ausrichtung von Meisterschaftskämpfen. Obwohl zahlreiche Vereine aufgrund der 2G-Regel bereits die Reißleine gezogen haben, kann der TSV Westendorf mit seinen beiden Mannschaften antreten. Während die Zweite auswärts beim ATSV Kelheim antritt,...

Facebook

Kontakt

Telefon                   +49 (0) 89/15702-370                Geschäftszeiten:
Fax   +49 (0) 89/15702-672   Mo - Do 9-15 Uhr
Email   gs@brv-ringen.de   Freitags geschlossen
         

Besuch und Personalverkehr ist NUR nach Absprache mit der Geschäftsstelle möglich. Sollten Sie das Gebäude betreten wollen, müssen wir Ihre Daten erfassen und beim BLSV zur Ermöglichung einer Nachverfolgung für 4 Wochen hinterlegen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok