Der zweite und letzte Kampftag der Schülerbezirksliga Mittelfranken ist mit einem Erfolg des TV Unterdürrbach in Feucht zu Ende gegangen. Die teilnehmenden Teams kämpften verbissen um die Platzierungen. Im allerletzten Duell zwischen Unterdürrbach und Johannis Nürnberg wurde der Sieger ermittelt. Am Ende hatten in einem spannenden Duell die Unterfranken die Nase vorn. „Wir sind mit beiden Veranstaltungen sehr zufrieden“, sagen Bezirksjugendleiter Peter Fröhlich und Bezirkschef Martin Ackermann. Beide seien der Meinung, dass es unter den aktuellen Umständen die beste Lösung sei, die Schülerbezirksliga mit diesem Modus durchzuführen. „Wir sehen uns auch deswegen darin bestätigt, da wir im Bezirk seit Einführung dieses Modells schöne, gute Kämpfe sehen und bisher immer mindestens fünf Vereine Mannschaften stellen konnten. Somit bieten wir unserem Nachwuchs auf Bezirksebene auch eine Plattform, sich auch im Mannschaftsbereich zu messen.“

Die Halle war vorbildlich für den zweiten Kampftag vorbereitet. Das Wettkampfbüro wurde durch Ronja Ackermann und Jürgen Egermeier (beide TV Erlangen) besetzt. Mit Fabian Thumshirn (ASV Neumarkt), Florian Wohlfahrt (SV Johannis Nürnberg) und Nico Himmler (SC Oberölsbach) standen drei souveräne Kampfrichter zur Verfügung.

Vor dem Beginn präsentieren sich alle fünf Vereine.

Die Kampfrichter mit Bezirksjugendleiter Peter Fröhlich (rechts, Hintergrund).

Die Siegerehrung in Feucht mit dem Erstplatzierten Unterdürrbach sowie Johannis Nürnberg (2.) und TSV Burgebrach (3.). Foto: BRV/Bezirk Mittelfranken

  Abschlusstabelle      

 

Mannschaft

Mannschaftspunkte

Diff.

Pkt.

 

 

 

Plus

Minus

 

 

 

1.

TV Unterdürrbach

195

106

89

22

 

2.

SV Joh. 07 Nürnberg

244

71

173

19

 

3.

TSV Burgebrach

136

183

-47

7

 

4.

WKG Neumarkt-Feucht

72

230

-158

6

 

5.

WKG Bamberg-Laubendorf

127

184

-57

4

 
         

Aktuelles aus den Bezirken

  • Änderungen beim Andi Walter-Gedächtnisturnier am 11. April

    Das Andi-Walter-Gedächtnisturnier des SC Isaria Unterföhring wirft schon jetzt seine Schatten voraus. Bereits zum 41. Mal findet am Karsamstag, den 11. April, das A-, B-, C-, D- und E-Jugendturnier sowie der Ladies Cup jeweils im Freien Stil statt. Der Andrang ist Jahr für Jahr sehr groß. „Wir...

  • Weißenburg wieder ein hervorragender Gastgeber der Bezirksmeisterschaften

    Weißenburg war am vergangenen Samstag Schauplatz für die diesjährigen Bezirksmeisterschaften der A/B-, C-, D- und E-Jugend.163 Teilnehmer aus 15 Vereinen nahmen an den Titelkämpfen teil. „Sehr erfreulich ist die Anzahl der Teilnehmer, aber auch die Anzahl der Vereine“, kommentiert...

  • Trauer im Bezirk Mittelfranken: Helmut Schrenker ist tot

    Der Bezirk Mittelfranken im BRV trauert um einen sehr verdienten Sportler und Vereinsfunktionär. Helmut Schrenker ist dieser Tage verstorben. Er war beim KSV Bamberg erfolgreicher Ringer, Deutscher Meister bei den Männern, und sehr viele Jahre als erfolgreicher Trainer tätig. Wir behalten Helmut...

  • „Wir sind der Bezirk“ - Motto des Sportjahres 2020 in Mittelfranken

    Der Bezirk Mittelfranken im Bayerischen Ringer-Verband richtet am 18. Januar seine Bezirksmeisterschaften in Weißenburg aus. Nicht nur diese Titelkämpfe, sondern das gesamt Sportjahr 2020 steht unter dem Motto: „Wir sind der Bezirk“. Bei der vergangenen Bezirkssitzung waren sich alle...

  • Bezirkstag in Westendorf

    Der Bezirk Schwaben im Bayerischen Ringer-Verband hält am 18. Januar 2020 seinen ordentlichen Bezirkstag ab. Die Versammlung findet ab 10.00 Uhr in Westendorf, im Bürgerhaus Alpenblick, statt. 

Facebook

Kontakt

Telefon                   +49 (0) 89/15702-370                Geschäftszeiten:
Fax   +49 (0) 89/15702-672   Mo - Do 9-12 Uhr
Email   gs@brv-ringen.de   Freitags geschlossen
         

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok