Die Johannis Grizzlys haben in der Bayerischen Oberliga ihre beiden Heimkämpfe an Allerheiligen, die sie binnen drei Stunden austrugen, erfolgreich überstanden. Nach den Siegen über den RSV Schonungen und ATSV Kelheim bauten die Nürnberger damit ihren Vorsprung in der Tabelle in der Nordstaffel auf 18:0-Punkten aus.

Foto: Johannis Grizzlys/Alexander Michael

„Ich bin mehr als zufrieden“, zieht Coach Alexander Michael nach beiden Kämpfen ein positives Fazit. Im Duell gegen den RSV Schonungen stellte der Gastgeber bereits zur Pause die Weichen auf Sieg. Auch danach blieb es eine klare Angelegenheit für die Grizzlys. Am Ende stand ein souveräner und nie gefährdeter 29:4-Sieg zu Buche. Auch gegen gegen ATSV Kelheim ließ der Ligaprimus nichts anbrennen. Mehr erfahren

Am Samstagabend muss der ATSV Kelheim daheim gegen Schlusslicht SC 04 Nürnberg antreten. Vor einer schweren Aufgabe steht der ASV Hof, der auf den SC Oberölsbach trifft. Die beiden Niederlagen vom vergangenen Wochenende sind längst abgehakt. Trainer Fabian Roderer: „Am Montag haben wir die Kämpfe noch einmal analysiert, Fehler besprochen und kritische Kampfsituationen nachgestellt. Danach haben wir aber sofort unseren Fokus auf das kommende Wochenende gerichtet.“ Der ASV Hof ist sicher nicht der Favorit in dieser Oberliga-Begegnung. Allerdings gehen die Oberfranken mit breiter Brust in das Duell. Mannschaftsbetreuer Willi Popp: „Wir haben mit unserem Team, der mit Abstand jüngsten Mannschaft in der Bayerischen Oberliga-Nord, nichts zu verlieren. Ich bin mir sicher, dass es sogar zu der ein oder anderen Überraschung kommen kann.“ Die Verantwortlichen des ASV Hof hoffen, dass die Mannschaft wieder von zahlreichen Fans angefeuert wird. Vizepräsident Peter Schaller: „Der Rückhalt unserer Zuschauer ist sehr wichtig für unsere Ringer. Mit den Fans im Rücken ist viel mehr möglich, vielleicht ja sogar eine Sensation.“

Aktuelles aus den Bezirken

  • Auslosung Bezirkspokal 2020

    Der Bezirkspokal in Mittelfranken geht auch 2020 in eine weitere Runde. Im Rahmen der Bezirksmeisterschaften in Zirndorf fand die Auslosung zu dieser Neuauflage statt. Insgesamt haben sich sieben Teams angemeldet. Dabei kommt es nun folgenden Paarungen im Viertelfinale:

  • Reibungsloser Verlauf bei den Bezirksmeisterschaften in Zirndorf

    Nach Weißenburg war zum Abschluss der diesjährigen Bezirksmeisterschaften Zirndorf Austragungsstätte der regionalen Titelkämpfe. Ging am Samstag der Nachwuchs in den Altersklassen A/B-, C-, D- und E-Jugend auf die Matten, so suchten einen Tag später die Männer in beiden Stilarten ihre Meister.

  • Ringerbezirk trauert um ehemaligen Kampfrichter und Listenführer Hermann Schmidt

    Der Ringerbezirk Mittelfranken im BRV trauert um Hermann Schmidt. Der ehemalige Kampfrichter und Listenführer ist im Alter von 94 Jahren in Nürnberg verstorben. Schmidt war Mitglied des 1. ASC Nürnberg Süd 07. 1966 begann er mit seiner Kampfrichtertätigkeit. Drei Jahre später war er der erste...

  • DRB-Kaderathlet Johannes Mayer wechselt zu den Grizzlys

    Wenige Wochen nach dem Ende der Bundesliga-Saison ist von Ausruhen bei den Johannis Grizzlys nichts zu spüren. Die Nürnberger stellen bereits jetzt den Kader für die neue Saison 2020/2021 zusammen. Mit Johannes Mayer verpflichten die Franken ein hoffnungsvolles Talent. Der 18-jährige Kaderathlet...

  • Ein Kreuzbandriss wirft DRB-Kaderathlet Christopher Kraemer aus der Bahn

    Wenn an diesem und nächsten Wochenende das Finale um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft zwischen dem amtierenden Titelträger SV Wacker Burghausen und dem KSV Köllerbach aus dem Saarland über die Bühne geht, wird sicherlich auch Christopher Kraemer diese zwei Duellen verfolgen. Der 24-jährige...

Facebook

Kontakt

Telefon                   +49 (0) 89/15702-370                Geschäftszeiten:
Fax   +49 (0) 89/15702-672   Mo - Do 9-12 Uhr
Email   gs@brv-ringen.de   Freitags geschlossen
         

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok