Auch Monate nach dem Tom-Kirchner-Gedächtnisturnier in Anger sind die dortigen Vorfälle leider noch immer nicht ganz ausgeräumt. Am 1. Juni dieses Jahres stand das traditionelle Turnier auf dem Programm. Wie die Jahre zuvor gingen verschiedene Nationen auf die Matten. Auch Athleten der benachbarten Sportfreunde aus Österreich waren am Start. Dabei kam es in einem Kampf durch einen Jugendlichen zu einer Tätlichkeit gegen einen Kampfrichter. Dies wurde mit einer Roten Karte sanktioniert und der Ringer damit vom weiteren Wettkampf ausgeschlossen. Eine entsprechende Anzeige erfolgte zuständigkeitshalber an den Rechtsausschuss des Bezirkes Inn/Chiem. Der Sportler erhielt nicht nur vereinsinterne Sanktionen, sondern bekam auch ein dreimonatiges Wettkampfverbot im Zuständigkeitsbereich des Bayerischen Ringer-Verbandes (BRV) aufgebrummt.

„Aus für mich nicht nachvollziehbaren Gründen kam es in Folge der Tätlichkeit unter den teilnehmenden Vereinen zur Behauptung, der auffällige Sportler gehöre dem SK Vöest Linz an. Dies möchte ich hiermit klarstellen. Der sanktionierte Sportler gehört dem AC Hötting und nicht dem SK Vöest Linz an“, macht Florian Geiger, Vizepräsident des BRV unmissverständlich klar. „Die Sportfreunde aus Linz, die nebenbei erwähnt, die erfolgreichste Nachwuchsarbeit unserer Sportfreunde in Österreich betreiben, haben in den vergangenen Jahren, auch nach den Hinweisen von bayerischen Vereinen, enorme Anstrengungen unternommen, um der unzweifelhaft notwendigen und gebotenen sportlichen Fairness vereinsintern Vorschub zu leisten.“
Weiterhin erging durch den Rechtsausschuss der Hinweis, dass durch die jeweiligen Ausrichter von Vereinsturnieren zwingend auf eine konsequente Umsetzung der Regularien zu achten ist. Dazu müssen die notwendigen organisatorischen Vorbereitungen getroffen und die personellen Ressourcen vorgehalten werden, um auch Sanktionen und Wettkampfausschlüsse, die vom Kampfgericht angeordnet werden, durchsetzen zu können.   

Aktuelles aus den Bezirken

  • Bezirkspokal 2020 findet nicht statt

    Jetzt ist das eingetroffen, was viele Ringsportbegeisterte bereits erahnt haben: Da bis zum 30. Juni 2020 sämtliche Veranstaltungen nicht stattfinden dürfen, hat sich der Bezirk Mittelfranken im BRV dazu entschlossen, den Bezirkspokal dieses Jahr nicht stattfinden zu lassen. Bezirkschef Martin...

  • Helmut Rösner: Alles Gute zum 60. Geburtstag

    Der ehemalige Kampfrichterobmann und Kampfrichter, Helmut Rösner, hat Ende Februar seinen 60. Geburtstag gefeiert. 1989 begann seine Laufbahn als Kampfrichter. Hier erreichte er die Bezirkslizenz, zwei Jahre später erwarb er die Landeslizenz, ehe er von 2000 bis 2019 sogar Kämpfe in der Bundesliga leitete....

  • Titelkämpfe Anfang Mai

    Der Termin für die Schwäbischen Bezirksmeisterschaften steht nun fest: Am 2. Mai werden die Titelkämpfe in Aichach über die Bühne gehen. Eine Ausschreibung sowie weitere detaillierte Informationen werden zeitnah veröffentlicht.

  • Auslosung Bezirkspokal 2020

    Der Bezirkspokal in Mittelfranken geht auch 2020 in eine weitere Runde. Im Rahmen der Bezirksmeisterschaften in Zirndorf fand die Auslosung zu dieser Neuauflage statt. Insgesamt haben sich sieben Teams angemeldet. Dabei kommt es nun folgenden Paarungen im Viertelfinale:

  • Reibungsloser Verlauf bei den Bezirksmeisterschaften in Zirndorf

    Nach Weißenburg war zum Abschluss der diesjährigen Bezirksmeisterschaften Zirndorf Austragungsstätte der regionalen Titelkämpfe. Ging am Samstag der Nachwuchs in den Altersklassen A/B-, C-, D- und E-Jugend auf die Matten, so suchten einen Tag später die Männer in beiden Stilarten ihre Meister.

Facebook

Kontakt

Telefon                   +49 (0) 89/15702-370                Geschäftszeiten:
Fax   +49 (0) 89/15702-672   Mo - Do 9-12 Uhr
Email   gs@brv-ringen.de   Freitags geschlossen
         
 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok