Wer geglaubt hat, dass mit dem Beginn der Sommerferien sämtliche Kinder die Ringerstiefel in die Ecke werfen, muss sich eines Besseren belehren lassen: Am letzten Juliwochenende stand im oberfränkischen Burgebrach ein Bezirkstrainingslager auf dem Programm. Insgesamt waren 70 junge Athleten dabei. Unter der Leitung von Bezirkstrainer Matthias Baumeister standen von Freitag bis Sonntag intensive Einheiten auf dem Programm. Auf vier Matten wurde gerungen. Aus dem ganzen Bezirk reisten die Vereine an. Sogar Gailbach vom Ringerverband Hessen nahm daran teil.

alt

Foto: BRV/Bezirk Mittelfranken

Christian Fochtler, Nachwuchstrainer bei den Grizzlys, war einer von insgesamt zwölf Übungsleitern, die Baumeister als Unterstützung zur Seite standen. Fochtler bereitete die Ringer auch auf das Wiesel- und Bronze 1-Abzeichen vor. Am Freitag und Samstag wurden vorwiegend Techniken und Würfe einstudiert. „Wir haben beispielsweise die komplette Darstellung eines Beinangriffs im Detail erläutert und den Jungs dabei verdeutlicht, was bei der Umsetzung wichtig ist“, so Christian Fochtler, der ebenfalls jede Menge Spaß hatte, „weil die Jungs so toll mitgemacht haben.“ Unter dem Motto: „Eat Sleep Wrestle Repeat“ gaben die Nachwuchsringer alles. Es sei ein top organisiertes Bezirkstrainingslager gewesen. „Uns hat es an nichts gefehlt“, so Fochtler, der dem TSV Burgebrach einen reibungslosen Ablauf und eine perfekte Organisation bescheinigt. In die gleiche Kerbe schlägt auch Matthias Baumeister, der bereits das fünfte Bezirkstrainingslager in Folge leitete und verantwortete. „Wir haben mit all den Ringern und Trainern eine harmonische Veranstaltung erlebt. Ehrlich: Dass so viele Kinder zum Ferienstart auf die Matte gehen, damit hätte ich nicht gerechnet“, lobt er das Engagement der Nachwuchsringer und dankt im gleichen Atemzug auch die Vereine und deren Trainer für ihre tatkräftige Unterstützung in Burgebrach. Am Ende legten 27 Aktive das Wiesel- und 23 das Bronze 1-Abzeichen ab. Folgende Trainer waren noch mit dabei: Jochen Engelhardt, Günter Montag, Christian Giehl (alle Burgebrach), Dieter Hilpert (Weißenburg), Heiko Wolf (Laubendorf), Sebastian Elm, Andreas Vogl (beide Feucht), Oguz Karabacak (Forchheim), Christian Gregor (Oberölsbach). Bezirkschef Martin Ackermann zieht wie schon die Jahre zuvor ein positives Fazit: „Nachdem wir 2015 begonnen haben, im Bezirk solch ein Trainingslager anzubieten und die Nachfrage stetig stieg, werden wir auch nächstes Jahr ein Trainingslager anbieten und durchführen. Es soll auch wieder am ersten Sommerferienwochenende stattfinden.“ Ziel sei es, diesen Termin als festen Bestand für den Bezirk wie für die Vereine zu etablieren.

Aktuelles aus den Bezirken

  • Aichacher Urgestein verstorben

  • Eine Nachbetrachtung: Trainingsstätte und Ligenbetrieb der Aichacher Ringer

    Die heimische Trainingsstätte, und auch für das überregionale Wittelsbacher-Land-Turnier allseits beliebte Vierfachturnhalle, steht nunmehr seit Anfang Oktober wieder zur Verfügung. Die unklaren Trainingsbedingungen waren seit März 2020 eine durchgehende Belastungsprobe für die Abteilung Ringen...

  • Grizzlys treffen auf Viernheim und Westendorf

    „Die Voraussetzungen sind sehr gut, dass wir auch diesmal gewinnen“, blickt Cheftrainer Matthias Baumeister positiv auf den ersten Heimkampf in der Rückrunde der Ringer-Bundesliga. Diesmal gibt Aufsteiger SRC Viernheim seine Visitenkarte ab. Bereits um 17.30 Uhr kommt es in der AVIA-Arena zum...

  • Hof kann noch nicht in Wettkampfbetrieb eingreifen

    Die Verantwortlichen des ASV Hof haben die Heimkämpfe der ersten und der zweiten Mannschaft am kommenden Samstag, 20.11.2021 gegen den RSV Schonungen abgesagt. Hintergrund sind immer noch vorherrschenden Coronafälle im Kader der Hofer Ringer. Vorsitzender Wolfgang Fleischer: „Die Absage der...

  • Die Fahrt für Westendorf führt nach Nürnberg

    Der Bayerische Ringer-Verband hält weiterhin an der Ausrichtung von Meisterschaftskämpfen. Obwohl zahlreiche Vereine aufgrund der 2G-Regel bereits die Reißleine gezogen haben, kann der TSV Westendorf mit seinen beiden Mannschaften antreten. Während die Zweite auswärts beim ATSV Kelheim antritt,...

Facebook

Kontakt

Telefon                   +49 (0) 89/15702-370                Geschäftszeiten:
Fax   +49 (0) 89/15702-672   Mo - Do 9-15 Uhr
Email   gs@brv-ringen.de   Freitags geschlossen
         

Besuch und Personalverkehr ist NUR nach Absprache mit der Geschäftsstelle möglich. Sollten Sie das Gebäude betreten wollen, müssen wir Ihre Daten erfassen und beim BLSV zur Ermöglichung einer Nachverfolgung für 4 Wochen hinterlegen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok