Wer geglaubt hat, dass mit dem Beginn der Sommerferien sämtliche Kinder die Ringerstiefel in die Ecke werfen, muss sich eines Besseren belehren lassen: Am letzten Juliwochenende stand im oberfränkischen Burgebrach ein Bezirkstrainingslager auf dem Programm. Insgesamt waren 70 junge Athleten dabei. Unter der Leitung von Bezirkstrainer Matthias Baumeister standen von Freitag bis Sonntag intensive Einheiten auf dem Programm. Auf vier Matten wurde gerungen. Aus dem ganzen Bezirk reisten die Vereine an. Sogar Gailbach vom Ringerverband Hessen nahm daran teil.

alt

Foto: BRV/Bezirk Mittelfranken

Christian Fochtler, Nachwuchstrainer bei den Grizzlys, war einer von insgesamt zwölf Übungsleitern, die Baumeister als Unterstützung zur Seite standen. Fochtler bereitete die Ringer auch auf das Wiesel- und Bronze 1-Abzeichen vor. Am Freitag und Samstag wurden vorwiegend Techniken und Würfe einstudiert. „Wir haben beispielsweise die komplette Darstellung eines Beinangriffs im Detail erläutert und den Jungs dabei verdeutlicht, was bei der Umsetzung wichtig ist“, so Christian Fochtler, der ebenfalls jede Menge Spaß hatte, „weil die Jungs so toll mitgemacht haben.“ Unter dem Motto: „Eat Sleep Wrestle Repeat“ gaben die Nachwuchsringer alles. Es sei ein top organisiertes Bezirkstrainingslager gewesen. „Uns hat es an nichts gefehlt“, so Fochtler, der dem TSV Burgebrach einen reibungslosen Ablauf und eine perfekte Organisation bescheinigt. In die gleiche Kerbe schlägt auch Matthias Baumeister, der bereits das fünfte Bezirkstrainingslager in Folge leitete und verantwortete. „Wir haben mit all den Ringern und Trainern eine harmonische Veranstaltung erlebt. Ehrlich: Dass so viele Kinder zum Ferienstart auf die Matte gehen, damit hätte ich nicht gerechnet“, lobt er das Engagement der Nachwuchsringer und dankt im gleichen Atemzug auch die Vereine und deren Trainer für ihre tatkräftige Unterstützung in Burgebrach. Am Ende legten 27 Aktive das Wiesel- und 23 das Bronze 1-Abzeichen ab. Folgende Trainer waren noch mit dabei: Jochen Engelhardt, Günter Montag, Christian Giehl (alle Burgebrach), Dieter Hilpert (Weißenburg), Heiko Wolf (Laubendorf), Sebastian Elm, Andreas Vogl (beide Feucht), Oguz Karabacak (Forchheim), Christian Gregor (Oberölsbach). Bezirkschef Martin Ackermann zieht wie schon die Jahre zuvor ein positives Fazit: „Nachdem wir 2015 begonnen haben, im Bezirk solch ein Trainingslager anzubieten und die Nachfrage stetig stieg, werden wir auch nächstes Jahr ein Trainingslager anbieten und durchführen. Es soll auch wieder am ersten Sommerferienwochenende stattfinden.“ Ziel sei es, diesen Termin als festen Bestand für den Bezirk wie für die Vereine zu etablieren.

Aktuelles aus den Bezirken

  • Helmut Rösner: Alles Gute zum 60. Geburtstag

    Der ehemalige Kampfrichterobmann und Kampfrichter, Helmut Rösner, hat Ende Februar seinen 60. Geburtstag gefeiert. 1989 begann seine Laufbahn als Kampfrichter. Hier erreichte er die Bezirkslizenz, zwei Jahre später erwarb er die Landeslizenz, ehe er von 2000 bis 2019 sogar Kämpfe in der Bundesliga leitete....

  • Titelkämpfe Anfang Mai

    Der Termin für die Schwäbischen Bezirksmeisterschaften steht nun fest: Am 2. Mai werden die Titelkämpfe in Aichach über die Bühne gehen. Eine Ausschreibung sowie weitere detaillierte Informationen werden zeitnah veröffentlicht.

  • Auslosung Bezirkspokal 2020

    Der Bezirkspokal in Mittelfranken geht auch 2020 in eine weitere Runde. Im Rahmen der Bezirksmeisterschaften in Zirndorf fand die Auslosung zu dieser Neuauflage statt. Insgesamt haben sich sieben Teams angemeldet. Dabei kommt es nun folgenden Paarungen im Viertelfinale:

  • Reibungsloser Verlauf bei den Bezirksmeisterschaften in Zirndorf

    Nach Weißenburg war zum Abschluss der diesjährigen Bezirksmeisterschaften Zirndorf Austragungsstätte der regionalen Titelkämpfe. Ging am Samstag der Nachwuchs in den Altersklassen A/B-, C-, D- und E-Jugend auf die Matten, so suchten einen Tag später die Männer in beiden Stilarten ihre Meister.

  • Ringerbezirk trauert um ehemaligen Kampfrichter und Listenführer Hermann Schmidt

    Der Ringerbezirk Mittelfranken im BRV trauert um Hermann Schmidt. Der ehemalige Kampfrichter und Listenführer ist im Alter von 94 Jahren in Nürnberg verstorben. Schmidt war Mitglied des 1. ASC Nürnberg Süd 07. 1966 begann er mit seiner Kampfrichtertätigkeit. Drei Jahre später war er der erste...

Facebook

Kontakt

Telefon                   +49 (0) 89/15702-370                Geschäftszeiten:
Fax   +49 (0) 89/15702-672   Mo - Do 9-12 Uhr
Email   gs@brv-ringen.de   Freitags geschlossen
         

 Die Geschäftsstelle ist vom 06.04. - 17.04.2020 geschlossen!

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok