Der Bezirkspokal in Mittelfranken ist Geschichte. Der neue Sieger heißt SC Oberölsbach, der sich im Finale gegen den TV Unterdürrbach durchsetzte. Favorit Johannis Nürnberg gewann das kleine Finale souverän gegen den TSV Burgebrach. „Alles in allem hatten wir eine gute Atmosphäre und viele Zuschauer in der Halle“, freut sich Bezirkschef Martin Ackermann und zieht nach der erneuten Auflage des Bezirkspokals in Mittelfranken ein positives Fazit. „Obwohl Burgebrach gegen Nürnberg auf verlorenem Posten stand, haben die Zuschauer attraktive Kämpfe gesehen. So auch im Finale, hier wurde um jeden Punkt gefightet“, resümiert Ackermann. Als Kampfrichter fungierte Achim Thumshirn vom ASV Neumarkt, der beide Duelle in souveräner Manier leitete. „Ein besonderer Dank geht an Günter Wetz, der sich um die reibungslose Organisation des Bezirkspokals gekümmert hat, und an alle sechs Vereine, die heuer beim Bezirkspokal teilgenommen haben“, verweist Ackermann auf die Teams WKG Erlangen-Röthenbach, WKG Neumarkt-Feucht, TV Unterdürrbach, SC Oberölsbach, TSV Burgebrach und SV Johannis Nürnberg. „So wie die Rückmeldung der Vereine ist, werden wir mit Sicherheit auch im kommenden Jahr wieder einen Bezirkspokal durchführen“, so der Bezirkschef abschließend.

alt

v.l. Günter Wetz (Sportwart), Martin Ackermann (Bezirksvorsitzender), verdeckt Bedel vom TV Unterdürrbach mit Pokal 2. Platz, Mitte Aktive vom SC Oberölsbach (Sieger), Drittplatzierter SV Johannis Nürnberg, Christian Fochtler, Viertplatzierter TSV Burgebrach Michael Giehl. Foto: BRV/Bezirk Mittelfranken

Aktuelles aus den Bezirken

  • Aichacher Urgestein verstorben

  • Eine Nachbetrachtung: Trainingsstätte und Ligenbetrieb der Aichacher Ringer

    Die heimische Trainingsstätte, und auch für das überregionale Wittelsbacher-Land-Turnier allseits beliebte Vierfachturnhalle, steht nunmehr seit Anfang Oktober wieder zur Verfügung. Die unklaren Trainingsbedingungen waren seit März 2020 eine durchgehende Belastungsprobe für die Abteilung Ringen...

  • Grizzlys treffen auf Viernheim und Westendorf

    „Die Voraussetzungen sind sehr gut, dass wir auch diesmal gewinnen“, blickt Cheftrainer Matthias Baumeister positiv auf den ersten Heimkampf in der Rückrunde der Ringer-Bundesliga. Diesmal gibt Aufsteiger SRC Viernheim seine Visitenkarte ab. Bereits um 17.30 Uhr kommt es in der AVIA-Arena zum...

  • Hof kann noch nicht in Wettkampfbetrieb eingreifen

    Die Verantwortlichen des ASV Hof haben die Heimkämpfe der ersten und der zweiten Mannschaft am kommenden Samstag, 20.11.2021 gegen den RSV Schonungen abgesagt. Hintergrund sind immer noch vorherrschenden Coronafälle im Kader der Hofer Ringer. Vorsitzender Wolfgang Fleischer: „Die Absage der...

  • Die Fahrt für Westendorf führt nach Nürnberg

    Der Bayerische Ringer-Verband hält weiterhin an der Ausrichtung von Meisterschaftskämpfen. Obwohl zahlreiche Vereine aufgrund der 2G-Regel bereits die Reißleine gezogen haben, kann der TSV Westendorf mit seinen beiden Mannschaften antreten. Während die Zweite auswärts beim ATSV Kelheim antritt,...

Facebook

Kontakt

Telefon                   +49 (0) 89/15702-370                Geschäftszeiten:
Fax   +49 (0) 89/15702-672   Mo - Do 9-15 Uhr
Email   gs@brv-ringen.de   Freitags geschlossen
         

Besuch und Personalverkehr ist NUR nach Absprache mit der Geschäftsstelle möglich. Sollten Sie das Gebäude betreten wollen, müssen wir Ihre Daten erfassen und beim BLSV zur Ermöglichung einer Nachverfolgung für 4 Wochen hinterlegen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok