Der SC Isaria Unterföhring hat sich bei den Bayerischen Mannschaftsmeisterschaften der Schüler in Traunstein den Titel gesichert. Die Oberbayern gewannen zum Auftakt gegen den großen Kontrahenten TSV Westendorf mit 18:15 und stellten damit bereits die Weichen auf den Titel. Da selbst die Ostallgäuer in der Folge alle Begegnungen für sich entschieden und Unterföhring die weiße Weste wahrte, konnten Westendorf nur noch die Vizemeisterschaft erringen. Nur vier Mannschaften standen sich im Wettbewerb bei den Schülern gegenüber. Komplettiert wurde das Feld noch vom TSV Sankt Wolfgang und dem TV Traunstein. Die Nachwuchsgrizzlys des SV Johannis Nürnberg sagten noch ihre Teilnahme vorzeitig ab.

alt

Der SC Isaria Unterföhring (Bildmitte) feiert den Titel. Links daneben das Team des TSV Westendorf und TSV St. Wolfgang. Foto: SC Isaria/Andreas Walter

Die Ergebnisse im Überblick:

TSV St. Wolfgang – WKG Traunstein/Bad Reichenhall 28:12
SC Isaria Unterföhring – TSV Westendorf 18:15
TSV St. Wolfang – SC Isar Unterföhring 16:20
WKG Traunstein/Bad Reichenhall – TSV Westendorf 4:36
TSV St. Wolfgang – TSV Westendorf 16:22
SC Isaria Unterföhring – WKG Traunstein/Bad Reichenhall 28:12

Anfang Mai vertreten nun Unterföhring und Westendorf die bayerischen Farben bei den nationalen Titelkämpfen in Heuweiler (Saarland).

Weil auch die SpVgg Freising keine Mannschaft bei der Jugend stellte, waren somit der TV Traunstein und der TSV Westendorf automatisch für die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften in Röhlingen (Württemberg) qualifiziert. Bei diesem einseitigen Duell blieben die Ostallgäuer deutlich mit 32:3 siegreich und holten sich damit den Titel.

alt

Erfolgreiche Ringer des TSV Westendorf mit ihren Trainern Thomas Wurmser (links) und Matthias Einsle (rechts). Foto: Christine Joachim

„Die Veranstaltung war sehr gut organisiert und vorbildlich vom TV Traunstein ausgerichtet“, lobt BRV-Jugendreferent Dieter Rauch (Regensburg). Ein besonderes Lob geht an Hartmut Hill und seinen Helfern.


Aktuelles aus den Bezirken

  • Bezirkspokal 2020 findet nicht statt

    Jetzt ist das eingetroffen, was viele Ringsportbegeisterte bereits erahnt haben: Da bis zum 30. Juni 2020 sämtliche Veranstaltungen nicht stattfinden dürfen, hat sich der Bezirk Mittelfranken im BRV dazu entschlossen, den Bezirkspokal dieses Jahr nicht stattfinden zu lassen. Bezirkschef Martin...

  • Helmut Rösner: Alles Gute zum 60. Geburtstag

    Der ehemalige Kampfrichterobmann und Kampfrichter, Helmut Rösner, hat Ende Februar seinen 60. Geburtstag gefeiert. 1989 begann seine Laufbahn als Kampfrichter. Hier erreichte er die Bezirkslizenz, zwei Jahre später erwarb er die Landeslizenz, ehe er von 2000 bis 2019 sogar Kämpfe in der Bundesliga leitete....

  • Titelkämpfe Anfang Mai

    Der Termin für die Schwäbischen Bezirksmeisterschaften steht nun fest: Am 2. Mai werden die Titelkämpfe in Aichach über die Bühne gehen. Eine Ausschreibung sowie weitere detaillierte Informationen werden zeitnah veröffentlicht.

  • Auslosung Bezirkspokal 2020

    Der Bezirkspokal in Mittelfranken geht auch 2020 in eine weitere Runde. Im Rahmen der Bezirksmeisterschaften in Zirndorf fand die Auslosung zu dieser Neuauflage statt. Insgesamt haben sich sieben Teams angemeldet. Dabei kommt es nun folgenden Paarungen im Viertelfinale:

  • Reibungsloser Verlauf bei den Bezirksmeisterschaften in Zirndorf

    Nach Weißenburg war zum Abschluss der diesjährigen Bezirksmeisterschaften Zirndorf Austragungsstätte der regionalen Titelkämpfe. Ging am Samstag der Nachwuchs in den Altersklassen A/B-, C-, D- und E-Jugend auf die Matten, so suchten einen Tag später die Männer in beiden Stilarten ihre Meister.

Facebook

Kontakt

Telefon                   +49 (0) 89/15702-370                Geschäftszeiten:
Fax   +49 (0) 89/15702-672   Mo - Do 9-12 Uhr
Email   gs@brv-ringen.de   Freitags geschlossen
         
 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok