Die Erfolgsgeschichte des Bezirkspokals in Mittelfranken wird auch 2019 weitergeschrieben. Bis zum 31. Dezember haben sämtliche Vereine des Bezirks Mittelfranken die Möglichkeit ein Team für die Runde im kommenden Jahr anzumelden. Wie Sportwart Günter Wetz betonte, sei auch eine Wettkampfgemeinschaft möglich. Gerungen wird schon wie in den Jahren zuvor im KO-System. Sämtliche Kämpfe werden im Zeitraum Februar bis Juli ausgetragen. Die genaue Terminierung erfolgt durch Absprache der beteiligten Vereine untereinander.

Was ist sonst noch wichtig:
- Die Pokalrunde wird in die Datenbank der BRV-Homepage eingepflegt!
- Es wird nach den Sonderbestimmungen der GOL & GL gerungen.
- Eine Mannschaft besteht aus 14 Ringern. 10 Ringer müssen antreten und das vorgeschriebene Körpergewicht aufweisen, ansonsten geht der gesamte Mannschaftskampf mit X:0 verloren. Jeder Ringer hat pro Kampftag die Möglichkeit als Doppelstarter am ersten sowie anschließend am zweiten Kampfabschnitt teilzunehmen.
- Pro Mannschaftskampf dürfen sechs Kämpfe von nichtdeutschen Ringern im Pokal-Turnier 2018 eingesetzt werden. N6 Ringen zählen wie Deutsche.
- Es ist pro Mannschaftskampf ein Leihringer erlaubt. Dieser muss aus einem Verein des Bezirkes Mittelfranken kommen! Der Leihringer kann während der kompletten Pokalrunde nur für diesen Verein ringen. Ein Wechsel des Vereins während der Pokalrunde ist nicht möglich.
- Ein Doppelstart nach „Einzelstartrecht“ ist zulässig.
- Eine Lizenz ist nicht zwingend erforderlich, die Jahreskontrollmarke ist ausreichend.
- Die Mannschaften werden beim Einmarsch in der Reihenfolge der Wiegeliste vorgestellt.
- Zwischen dem I. und II. Kampfabschnitt darf eine Pause von bis zu 20 min abgehalten werden.

Gewichtsklassen:
I. Kampfabschnitt
01. 57 kg, Freistil
02. 130 kg, Freistil
03. 61 kg, Greco
04. 98 kg, Greco
05. 66 kg, Freistil
06. 86 kg, Freistil
07. 75 kg, Greco

II. Kampfabschnitt
08. 57 kg, Greco
09. 130 kg, Greco
10. 61 kg, Freistil
11. 98 kg, Freistil
12. 66 kg, Greco
13. 86 kg, Greco
14. 75 kg, Greco

Hinweis: Es sind 2kg Toleranz erlaubt

Eintritt:
Über die Eintrittsgelder kann der Verein entscheiden, sollte aber nicht höher sein als 4,-Euro.

Kampfrichter:
Bis zum Viertelfinale können die beiden Mannschaften jeweils einen Kari stellen. Sollte dies nicht möglich sein, ist bis eine Woche vor dem Mannschaftskampf der Kari-Obmann Patrik Tomanek zu informieren. Er wird dann einen Kampfrichter einteilen. Ab Halbfinale werden die Kampfrichter vom Kari-Obmann eingeteilt. Kampfrichterkosten trägt der ausrichtende Verein. Am Finaltag übernimmt der Bezirk die gesamten Kampfrichterkosten.

Siegerehrung:
Der Bezirk übernimmt die Siegerehrung.
Der amtierende Bezirkspokalgewinner muss den Pokal am Finaltag bereitstellen.


Aktuelles aus den Bezirken

  • Bezirkspokal 2020 findet nicht statt

    Jetzt ist das eingetroffen, was viele Ringsportbegeisterte bereits erahnt haben: Da bis zum 30. Juni 2020 sämtliche Veranstaltungen nicht stattfinden dürfen, hat sich der Bezirk Mittelfranken im BRV dazu entschlossen, den Bezirkspokal dieses Jahr nicht stattfinden zu lassen. Bezirkschef Martin...

  • Helmut Rösner: Alles Gute zum 60. Geburtstag

    Der ehemalige Kampfrichterobmann und Kampfrichter, Helmut Rösner, hat Ende Februar seinen 60. Geburtstag gefeiert. 1989 begann seine Laufbahn als Kampfrichter. Hier erreichte er die Bezirkslizenz, zwei Jahre später erwarb er die Landeslizenz, ehe er von 2000 bis 2019 sogar Kämpfe in der Bundesliga leitete....

  • Titelkämpfe Anfang Mai

    Der Termin für die Schwäbischen Bezirksmeisterschaften steht nun fest: Am 2. Mai werden die Titelkämpfe in Aichach über die Bühne gehen. Eine Ausschreibung sowie weitere detaillierte Informationen werden zeitnah veröffentlicht.

  • Auslosung Bezirkspokal 2020

    Der Bezirkspokal in Mittelfranken geht auch 2020 in eine weitere Runde. Im Rahmen der Bezirksmeisterschaften in Zirndorf fand die Auslosung zu dieser Neuauflage statt. Insgesamt haben sich sieben Teams angemeldet. Dabei kommt es nun folgenden Paarungen im Viertelfinale:

  • Reibungsloser Verlauf bei den Bezirksmeisterschaften in Zirndorf

    Nach Weißenburg war zum Abschluss der diesjährigen Bezirksmeisterschaften Zirndorf Austragungsstätte der regionalen Titelkämpfe. Ging am Samstag der Nachwuchs in den Altersklassen A/B-, C-, D- und E-Jugend auf die Matten, so suchten einen Tag später die Männer in beiden Stilarten ihre Meister.

Facebook

Kontakt

Telefon                   +49 (0) 89/15702-370                Geschäftszeiten:
Fax   +49 (0) 89/15702-672   Mo - Do 9-12 Uhr
Email   gs@brv-ringen.de   Freitags geschlossen
         

Die Geschäftsstelle ist vom 01.06. - 12.06.2020 geschlossen!

Dringende Anliegen können während dieser Zeit per Email adressiert werden.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok