Home » Presseberichte » Oberliga: Zweiter Kampftag - Spannung in der Nord- und Südstaffel
Oberliga: Zweiter Kampftag - Spannung in der Nord- und Südstaffel Drucken

Stefan Günter    14.09.18

Der ASV Hof hat diesmal ein Gastspiel in Burgebrach. Fehlen wird Anthony Sanders, der ab Montag bei der Junioren-Weltmeisterschaft in der Slowakei auf die Matte geht. Ein Fragezeichen steht auch hinter den Einsätzen von Christoph Neidhart und Matthias Hader. „Wir müssen abwarten, wie sich die angeschlagenen Ringer erholen und ob einer der beiden Stützen noch zur Mannschaft hinzustoßen wird“, sagt Trainer Fabian Roderer. Er erwarte in Burgebrach einen schwierigen Kampf. Auch am zweiten Wettkampftag wird der ASV mit vielen eigenen Sportlern auf die Matte gehen. Sie stellen damit das jüngste Team in der Nordstaffel. „Ich freue mich, dass wir uns nicht nur in der Vorstandschaft, sondern auch mit den Sportlern einig sind, diesen in der Liga wohl exotischen Weg zu gehen“, macht Vizepräsident Peter Schaller deutlich. Denn sechs der acht Oberligisten haben sich mit mindestens zwei Ringern verstärkt und kosten die Einsatzklausel von ausländischen Ringern voll aus. Die weiteren Begegnungen in der Oberliga-Nord lauten: RSV Schonungen – AC Regensburg und ATSV Kelheim – SC Oberölsbach.

Auch in der Südstaffel stehen interessante Begegnungen bevor. Mit Spannung wird ein weiteres Derby zwischen dem SC Anger und TV Traunstein erwartet. Beide Mannschaften landeten am ersten Wettkampftag jeweils einen Auftaktsieg. Während Anger knapp in Penzberg mit 18:16 gewann, konnte sich Traunstein daheim gegen Berchtesgaden durchsetzen (19.15). „Wir sind klarer Außenseiter in Anger“, wird Cheftrainer Petar Stefanov auf der vereinseigenen Homepage des TVT zitiert. Schon in der vergangenen Saison entführten die Traunsteiner beide Punkte aus der Aufhamhalle beim deutlichen 24:12-Sieg. Gingen doch allein sieben der insgesamt zehn Einzelbegegnungen an den TVT. Der SCA brennt dagegen auf eine Revanche. Schließlich waren es die Traunsteiner, die dem Ex-Bundesligisten in der vergangenen Bayernliga-Saison die einzige Niederlage zugefügt haben. Spannend dürfte auch das Duell zwischen dem SC Isaria Unterföhring und dem AC Penzberg werden. Beide Teams erlitten am ersten Wettkampftag knappe Niederlagen. Komplettiert wird der zweite Kampftag mit den Begegnungen SV Mietraching – SpVgg Freising und SV Untergriesbach – TSV Berchtesgaden.

 
Copyright © 2010 BRV. Alle Rechte vorbehalten.