Die Termine für die beiden Bezirkspokal-Duelle lauten: TSV Burgebrach - SC 04 Nürnberg und SV Johannis Nürnberg - SC Oberölsbach.

Die jüngste Sitzung des Bezirks Mittelfranken im BRV ist laut Bezirkschef Martin Ackermann „normal und harmonisch“ verlaufen. Vertreter aus 16 Vereinen waren anwesend. Auch die Ehrenmitglieder Manfred Herrmann, Arno Schäffner und Alfred Luber wohnten der Sitzung bei.

Die Halbfinalbegegnungen im Bezirkspokal in Mittelfranken stehen fest. Am Rande des Rudolf-Rotter-Turniers in Weißenburg wurden folgende Paarungen gezogen:

TSV Burgebrach – SC 04 Nürnberg
SV Johannis Nürnberg – SC Oberölsbach

alt


Wenige Tage nach den Bayerischen Mannschaftsmeisterschaften der Schüler und Jugend im oberfränkischen Bindlach wurmt Coach Christian Fochtler immer noch der Auftritt seines Jugendteams. „Ich bin überhaupt nicht zufrieden, fehlten doch zwei Ringer. Insgesamt hatte ich mir bei diesem Kampf mehr ausgerechnet“. Im einzigen Duell um den Titel standen die Juniorgrizzyls dem TSV Westendorf gegenüber. Am Ende gewannen die Allgäuer diesen Kampf deutlich mit 20:9. Somit gehen die Norisstädter bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften, die am 25. und 26. Mai in Neuss (NRW) ausgetragen als bayerischen Vizemeister an den Start.

Beim Kampf um den Bezirkspokal Mittelfranken fiel das Los auf den Bundesligisten SV Johannis 07 Nürnberg als Gegner für den TSV Zirndorf. Dies stellte sich als eine schwere Aufgabe für den TSV Zirndorf heraus und der SV Johannis 07 konnte die Begegnung in Zirndorf mit 48:5-Punkten klar für sich entscheiden.

Facebook

Kontakt

Telefon                   +49 (0) 89/15702-370                Geschäftszeiten:
Fax   +49 (0) 89/15702-672   Mo - Do 9-12 Uhr
Email   gs@brv-ringen.de   Freitags geschlossen
         
         

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok