Kurze Auftritte für die bayerischen Athleten bei der U17-Europameisterschaft in Novi Sad. Sowohl im griechisch-römischen Stil als auch im Freistil zogen die Debütanten aus dem Freistaat in der zweitgrößten Stadt Serbiens den Kürzeren.

Valentin Prelic vom SV Wacker Burghausen ging im Limit bis 110 Kilo an den Start. Seinen Auftaktkampf gab der Ostbayer gegen Seyran Kirakosyan mit 2:5-Wertungspunkten ab. Weil der Armenier das Finale erreichte, war für ihn der Weg in der Hoffnungsrunde frei. Allerdings musste er bei seinem zweiten Auftritt der kontinentalen Titelkämpfe eine weitere Niederlage einstecken. Gegen Petros Kurginian aus Russland verlor er mit 0:5. Damit war das Turnier für den Griechisch-Römisch-Spezialisten endgültig für ihn vorbei.

Vorzeitiges Aus

Ohne Fortuna sind auch die beiden Freistiler Dominic Thiel und Mark Barnowski geblieben. Ihre Premieren verliefen anders als erwartet. Der für den SC Isaria Unterföhring startende Thiel, der 2024 bei den nationalen Titelkämpfen bei der U17 den Vizetitel gewann, hatte im Limit bis 55 Kilo einen verheißungsvollen Start. In der Qualifikation gewann er gegen den Albaner Ajndi Kryeziu mit 9:0, ehe er im Achtelfinale Efe Karatas deutlich mit 0:11-Wertungspunkten unterlag. Da der Türke nicht das Finale erreichte, sondern bereits im Viertelfinale scheiterte, war auch für den Isaria-Akteur der Weg über die Hoffnungsrunde verbaut.



Selbst für Mark Barnowski war nach einem Auftritt in Novi Sad das Abenteuer bereits vorüber. In der Gewichtsklasse bis 48 Kilo unterlag der Nürnberger Armen Papikyan aus Armenien mit 2:12-Wertungspunkten.

© Alp Senyigit

Aktuelles aus den Bezirken

  • Westendorf holt überlegen die Teamwertung bei Bezirkstitelkämpfen

    Am Ende war es ein souveräner Auftritt für den TSV Westendorf: Bei den schwäbischen Einzelmeisterschaften der Ringer in Diedorf (Landkreis Augsburg) haben nicht nur die Ostallgäuer Nachwuchsrecken auf ganzer Linie überzeugt, auch die Männer heimsten zahlreiche Medaillen ein. Die Ostallgäuer...

  • Bezirksmeisterschaften: Ort und Zeitpunkt stehen fest

    Die Ausrichter der Bezirksmeisterschaften 2025 in Mittelfranken stehen fest: Am 11. Januar finden die Freistil-Titelkämpfe in Zirndorf, 14 Tage später die Wettkämpfe im griechisch-römischen Stil dagegen in Burgebrach statt.

  • Westendorfer Ringertross lernt Kultur und Leute in den USA kennen

    Die USA ist immer noch eines der attraktivsten Destinationen überhaupt. Das Land zieht viele in ihren Bann. Nicht nur kulturell, sondern auch sportlich haben die Vereinigten Staaten enorm viel zu bieten. Vor rund 30 Jahren war Jürgen Stechele bereits mit Nachwuchsathleten des TSV Westendorf im...

  • Heimische Nachwuchsringer bei Tallinn Open in Estland

    Als Belohnung für ihre tollen Leistungen auf den Bayerischen und Deutschen Meisterschaften in den vergangenen Jahren bekamen am vergangenen Wochenende die beiden heimischen Nachwuchsringer Sebastian Gröbner (TSV Trostberg) und Maximilian Hinterstoißer (SC Anger) die Chance, sich unter den Augen...

  • Bezirkspokal in Mittelfranken geht in eine neue Runde

    Der Bezirkspokal im Bezirk Mittelfranken geht in eine weitere Runde. Beim Listenführerlehrgang wurde die Auslosung der ersten Runde vollzogen. Dabei kommt es zu folgenden Begegnungen: TSV Weißenburg – SC 04 Nürnberg WKG Unterdürrbach/Schonungen – Nürnberg Grizzlys TSV Zirndorf – TSV Burgebrach SC...

Facebook

Kontakt

Telefon                   +49 (0) 89/15702-370                Geschäftszeiten:
     Telefonzeiten   Mo - Do 9-12 Uhr
Email   gs@brv-ringen.de   Freitags geschlossen
         

Parteiverkehr NUR mit Absprache bzw. terminlicher Vereinbarung möglich!

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok