Für die Kaderathleten des Deutschen Ringer-Bundes war Saarbrücken letzte Trainingsstation vor der anstehenden Weltmeisterschaft. In den vier Tagen stand auch der Westendorfer Niklas Stechele wieder täglich auf der Matte. Der 22-jährige Freistilspezialist ist zwar von Bundestrainer Jürgen Scheibe für die Titelkämpfe in Belgrad nicht nominiert worden, doch diente Stechele als wichtiger Trainingspartner für Horst Lehr.

Johannes Mayer (links) und Niklas Stechele mit dem Leiter des Olympiastützpunkts Rheinland-Pfalz/Saarland Kai Nöster © Nöster

Es war die letzte Maßnahme für das DRB-Team im Olympiastützpunkt Rheinland-Pfalz/Saarland. Vor Ort hatten sie wieder ein volles Programm. Im Vordergrund standen Trainingswettkämpfe, wobei einige Ringer schon ziemlich an ihre Grenzen kamen. Denn vor dem Lehrgang in der saarländischen Hauptstadt ging es auch für Niklas Stechele nach Georgien zu einem intensiven Trainingslager. „Es war richtig gut, aber auch sehr hart und anstrengend“, erzählt Niklas Stechele. Die Maßnahme habe schon geschlaucht. „Zum Teil standen wir auch nur einmal am Tag auf der Matte.“ Neben der Teilnahme der kompletten deutschen und georgischen Nationalmannschaft, nahmen auch vereinzelte Ringer aus Österreich, Griechenland und Schweiz teil. Eine Menge an Topleuten standen dem deutschen Team, also auch Niklas Stechele, als Trainingspartner zur Verfügung. In Dusheti, etwa eine Stunde von der Hauptstadt Tiflis entfernt, gibt es kaum Freizeitmöglichkeiten. Der Trainingsort liegt fast in den Bergen am Kaukasus. Während der Ostallgäuer sich hier verausgaben konnte, war sein DRB-Kontrahent und WM-Starter Horst Lehr in Georgien nicht dabei. Derweil hat Niklas Stechele schon intensive Wochen und Monaten hinter sich, die er mit internationalen Auftritten in Madrid und Bukarest krönte. Ob Niklas Stechele in diesem Jahr noch seinen absoluten Höhepunkt genießen kann, steht vorerst noch nicht fest. Bundestrainer Jürgen Scheibe will erst nach der WM in Belgrad bekanntgeben, ob der Westendorfer bei der im Oktober stattfindenden U23-WM antreten wird. Von daher konzentriert sich der 22-Jährige nun auf den Saisonstart mit dem Bundesligisten SC Siegfried Kleinostheim. Stechele geht mittlerweile für die Unterfranken in seine dritte Wettkampfzeit. Die neue Runde startet am 24. September.

Aktuelles aus den Bezirken

  • DM-Silber für Annalena Pohl aus Hof

    Am vergangenen Wochenende fand in Dormagen die Deutschen Meisterschaft der weiblichen A-Jugend statt. In der Klasse bis 61 kg wurde Annalena Pohl, die für den ASV Hof auf die Matte geht, vom Bayerischen Ringerverband nominiert. In dieser Gewichtsklasse kämpften insgesamt elf Ringerinnen um die...

  • Erlangen tritt nur mit sieben Mann beim ASV Hof an

    Die Ringer des ASV Hof waren bis in die Haarspitzen motiviert, als sie den Wiegeraum vor dem ersten Heimkampf der diesjährigen Bayernliga-Saison betraten. Nach dem Wiegen blieb zwar die Motivation, aber es kam auch ein gewisser Ärger auf. Der TV Erlangen reiste lediglich mit sieben Ringern in die...

  • Westendorfs erster Saisonsieg ist eine Ansage

    Der TSV Westendorf hat seinen ersten Saisonsieg unter Dach und Fach gebracht. Die Ostallgäuer fertigten am vergangenen Samstag in der Sparkassen Arena im Bürgerhaus Alpenblick den SC Oberölsbach mit 24:1 ab. Schon zur Pause führte der TSV uneinholbar mit 14:0. Mann des Abends war Cheftrainer...

  • Burgebrach verliert den Oberligakampf in Anger

    Die Oberligaringer des TSV Burgebrach kämpften in Anger wie die Stiere. Am Ende gewinnt der Gastgeber doch recht deutlich mit 20:12. Die Verletzung von Michael Giehl (98 kg/Freistil) und die Verhinderung von Dominik Winkler (86 kg/Griechisch-Römisch) konnten nicht kompensiert werden. Mukhmad...

  • Grizzlys holen sich Tabellenführung in der Oberliga

    In der bayerischen Ringer-Oberliga bleiben die Nürnberg Grizzlys auch nach dem zweiten Kampftag ungeschlagen. Dem 16:9-Auftaktsieg über den TSV Burgebrach folgte am Samstagabend ein überzeugender 27:7-Kantersieg bei der zweiten Mannschaft des SV Wacker Burghausen. Von Anfang an ließen die Grizzlys nichts...

Facebook

Kontakt

Telefon                   +49 (0) 89/15702-370                Geschäftszeiten:
Fax   +49 (0) 89/15702-672   Mo - Do 9-15 Uhr
Email   gs@brv-ringen.de   Freitags geschlossen
         

Momentan kein Parteiverkehr möglich!

(Ausnahmen nur unter vorheriger telefonischer Absprache)

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok