Eine Woche nach den Titelkämpfen der Freistiler in Riegelsberg (Saarland) folgt schon der sportliche Höhepunkt für die Griechisch-Römisch-Athleten. Für die Wettkämpfe in Frankfurt/Oder in Brandenburg hat der Bayerische Ringer-Verband eine schlagkräftige Mannschaft zusammengestellt. Auf den ersten Blick dürfte die ein oder andere Medaille durchaus möglich sein. Insgesamt haben Patric Nuding und Matthias Maasch 18 Ringer dabei. Absagen mussten Johannes Lenz (60 kg/SV Untergriesbach) und Artur Tatarinov (72 kg/SV Siegfried Hallbergmoos). Die meisten Ringer kommen vom Deutschen Mannschaftsmeister SV Wacker Burghausen. Allein sieben Sportler von den Ostbayern schreiten über die Waage. Die größten Titelchancen haben dabei Idris Ibaev (77 kg) und Roland Schwarz (82 kg). Im Limit bis 60 Kilo will der Westendorfer Christopher Kraemer Gold holen. Auch Hannes Wagner (87 kg) vom AC Lichtenfels hat wieder einmal das Potential und die Klasse für eine Medaille. Überhaupt nicht chancenlos ist Ramsin Azizsir, der im Limit bis 97 Kilo antritt.

© Florian Geiger

Das gesamte BRV-Team:
55 kg: Adullah Hasani (SV Siegfried Hallbergmoos)
60 kg: Christopher Kraemer (TSV Westendorf), Fabian Schmitt (SV Wacker Burghausen)
63 kg: Christian Gregor (SC Oberölsbach), Deniz Menekse (Nürnberg Grizzlys)
67 kg: Witalis Lazovski (SV Wacker Burghausen)
72 kg: Mahsun Ersayin, Benjamin Haizinger (beide SV Wacker Burghausen), Mark Weimer (Nürnberg Grizzlys)
77 kg: Idris Ibaev (SV Wacker Burghausen)
82 kg: Michael Janot (Nürnberg Grizzlys), Roland Schwarz (SV Wacker Burghausen), Simon Öllinger (SC Anger)
87 kg: Hannes Wagner (AC Lichtenfels), Thomas Kramer (AC Penzberg)
97 kg: Ramsin Azizsir (SV Wacker Burghausen), Vincent Graf (TSV Kottern)
130 kg: Felix Kiyek (TSV Westendorf)

Aktuelles aus den Bezirken

  • Ehrungen und Abschiede: Erfolgreiche Bezirksversammlung

    Die alljährliche Versammlung des Bezirks Oberbayern im Bayerischen Ringer-Verband hat kürzlich im Haus des Sports in München stattgefunden. Nachdem Corona in den vergangenen beiden Jahren doch seine Spuren sehr deutlich hinterlassen hat, der Bezirk mit seinen Vereinen aber trotzdem sehr aktiv war,...

  • Westendorf will wieder durchstarten

    Am Wochenende stehen in der Sparkassen Arena im Bürgerhaus Alpenblick die zweite und dritte Mannschaft sowie beide Schülerteams des TSV Westendorf im Fokus. Das Oberliga-Team ist dagegen kampffrei und will dagegen in den noch verbleibenden vier Saisonkämpfen wieder durchstarten. Das wettkampffreie Wochenende...

  • Kellerduell in Ostbayern

    Die Oberligasaison in der höchsten bayerischen Liga ist für den TSV Burgebrach in diesem Jahr nicht einfach. Die Mattenklopfer aus dem Steigerwald sind stärker, als es der jetzige Tabellenplatz zeigt. Am Samstag gibt es das Duell in Burghausen. Dann kämpft ab 19:30 Uhr der Vorletzte gegen den...

  • ASV Hof erwartet die Nürnberg Grizzlys

    Am Samstag gilt es, wieder einen Heimsieg zu erringen. Damit kämen wir unserem erklärten Ziel, Aufstieg in die Oberliga, wieder einen Schritt näher“ erklärt der Hofer Trainer Fabian Rudert. Dies wird sicher kein leichtes Unterfangen, denn die Bayernligastaffel des SV Joh. Nürnberg ist nicht...

  • Hohe Niederlage trotz vier TSV-Siege

    Die Zuschauer in der Windeckhalle waren bis zum Schluss aufgebracht, weil einige gegnerische Ringer regelwidrig gerungen haben. Hinzu kamen noch umstrittene Schiedsrichterentscheidungen. Hier bekam sogar der Co-Trainer Jens Bayer eine Gelbe Karte. Vier Einzelsiege für die Burgebracher Ringer...

Facebook

Kontakt

Telefon                   +49 (0) 89/15702-370                Geschäftszeiten:
Fax   +49 (0) 89/15702-672   Mo - Do 9-15 Uhr
Email   gs@brv-ringen.de   Freitags geschlossen
         

Momentan kein Parteiverkehr möglich!

(Ausnahmen nur unter vorheriger telefonischer Absprache)

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok