In einer Woche geht es offiziell los. Dann starten im Bayerischen Ringer-Verband die Mannschaftsligen. In einem Schreiben hat der BRV nun die Vereine informiert. Ein neues Hygienekonzept und die Corona-Ampel wurden beigefügt. Die wichtigste Info vorneweg: Wie bei allen anderen Sportarten können Wettkämpfe unter den bekannten Auflagen durchgeführt werden. „Wichtig wird unverändert sein, dass konkrete Absprachen mit den regional verantwortlichen Behörden zur Durchführung getroffen werden. Auch müssen wir darauf achten, dass wir uns selber keine zusätzlichen oder schärferen Beschränkungen auferlegen als die Staatsregierung in der BayIfSMV von uns fordert. Jegliche zusätzlichen Auflagen, die von den zuständigen Kreisverwaltungsbehörden erteilt werden und über die Auflagen des BRV-Musterhygienekonzepts hinausgehen, müssen unverzüglich an den Ligenreferenten und die gegnerische Mannschaft mitgeteilt werden.“

Die bayerische Staatsregierung hat bereits eine weitere kurzfristige Änderung der BayIfSMV angekündigt. „Der Bayerische Ringer-Verband wird die Entwicklungen genau verfolgen und auch das Musterhygienekonzept entsprechend fortschreiben“, verspricht Geiger abschließend.

Alle Informationen gibt es im Download-Bereich unter Corona-Maßnahmen