Der Traum von einer olympischen Medaille hat sich für Anna Schell vom SC Isaria Unterföhring zerschlagen. Die 27-Jährige verlor das Viertelfinalduell im Limit bis 68 Kilo gegen Alla Cherkasova nach 0:6-Rückstand vorzeitig auf Schulter. Weil die Ukrainerin im Halbfinale gegen die Amerikanerin Tamyra Mensah mit 4:10-Wertungspunkten verlor, kann Schell, die am Dienstag ihren 28. Geburtstag feiert, nicht mehr um Bronze kämpfen.

Schell begann Turnier mit einem fulminanten 7:0-Sieg im Achtelfinale gegen die Ägypterin Enas Ahmed. Für die einzige bayerische Ringerin im DRB-Aufgebot sind es die ersten Olympischen Spiele.