Ursprünglich reiste der ATSV Kelheim als Vierter nach Burgebrach. Da sie aber im Nachhinein die Begegnung in Oberölsbach als Sieg gewertet bekommen haben, kämpfte am Samstag in der Windeck Halle der Zweite gegen den Dritten. Die Burgebracher beeindruckte das alles nicht. Sie zerlegten die Gäste und schickten sie mit ihrer höchsten Saisonniederlage nach Kelheim. Sieben Burgebracher Einzelsiege und drei hauchdünne Niederlagen brachten den hohen 25:4-Sieg.

Die Burgebracher kämpfen jetzt noch in Schonungen und in Hof. Bis es dann im letzten Heimkampf um die Meisterschaft geht. Dann kommt zum finalen Showdown in der Nordstaffel der Tabellenführer aus Nürnberg nach Burgebrach. Abteilungsleiter Volkmar Schmal: „Wir müssen so konzentriert weiterringen und die nächsten beiden Auswärtskämpfe gewinnen. Dann geht bei uns im Finale um die Meisterschaft. Das Drehbuch kann man wohl nicht besser schreiben“. Am kommenden Samstag kämpft der TSV in Schonungen.

Facebook

Kontakt

Telefon                   +49 (0) 89/15702-370                Geschäftszeiten:
Fax   +49 (0) 89/15702-672   Mo - Do 9-12 Uhr
Email   gs@brv-ringen.de   Freitags geschlossen
         

Die Geschäftsstelle ist ab dem 24.12.2019 bis einschließlich 06.01.2020 geschlossen!

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok