Tim Stadelmann hat bei seiner internationalen Premiere im Seniorenbereich einen Podestplatz erreicht. Der Athlet der Johannis Grizzlys gewann beim Großen Preis von Spanien in Madrid den dritten Platz. Der 24-jährige Bundesliga-Ringer aus Nürnberg ging in der nichtolympischen Gewichtsklasse bis 70 Kilo im freien Stil auf die Matte. Bundestrainer Jürgen Scheibe attestiert Stadelmann eine gute Leistung: „Tim hat sich für seinen ersten internationalen Einsatz gut geschlagen. Gegen den späteren Turniersieger aus Turkmenistan hielt er lange den Kampf offen.“

alt

Tim Stadelmann (2.v.r.) steht bei seinem ersten internationalen Auftritt im Seniorenbereich gleich auf dem Treppchen. Foto: Johannis Grizzlys

Batyr Borjakov fügte dem Nürnberger in diesem Feld die einzige Niederlage zu. Mit 3:11-Wertungspunkten beendete Stadelmann seinen Auftaktkampf, hatte aber Glück, dass sein Gegner das Finale erreichte. Über die Hoffnungsrunde kämpfte sich der Nürnberger wieder zurück. Er gewann gegen den Spanier Carlos Garcia nach technischer Überlegenheit und konnte im kleinen Finale auch den nächsten Spanier in die Schranken weisen. Manuel Ortiz bezwang er mit 6:0. Tim Stadelmann kämpfte über das gesamte Turnier hinweg mit der doch sehr drückenden Hallenluft. „Es war ultraheiß“, machte sein Kreislauf einige Probleme. Dennoch zeigte der 24-Jährige einen beherzten Auftritt. „Ich wusste, dass es hart werden wird. Aber ich habe nicht mit einem dritten Platz gerechnet“, freut sich der Freistilspezialist dann doch umso mehr.

Facebook

Kontakt

Telefon                   +49 (0) 89/15702-370                Geschäftszeiten:
Fax   +49 (0) 89/15702-672   Mo - Do 9-12 Uhr
Email   gs@brv-ringen.de   Freitags geschlossen
         
         

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok