Die Mitglieder des Verbandsausschusses des Bayerischen Ringer-Verbandes (BRV) haben bei ihrer jüngsten Sitzung in der Sportschule Oberhaching richtungsweisende Beschlüsse befasst. So soll für den Sportbetrieb im kommenden Jahr ein Kontingent an zusätzlichen Hotelzimmern bei Deutschen Meisterschaften für Vereinsbetreuer und -begleiter gebuchten werden. Darüber hinaus hat Florian Geiger, Vizepräsident für Sport, nicht nur das Sportprogramm 2019 präsentiert, sondern ging auch auf die bisherigen Erfahrungen an den neu etablierten Landesstützpunkten ein. „Wir haben mit der Sportfördergruppe der Polizei beste Bedingungen für unsere Sportler und auch gute berufliche Entwicklungsmöglichkeiten“, führte er aus und machte deutlich, dass selbst mit der Firma Foeldeak künftig die Zusammenarbeit vertieft werden soll, besonders bei Bayerischen Meisterschaften und weiteren sportlichen Veranstaltungen. Der Verbandsausschuss genehmigte einen Antrag von Ligenreferentin Natascha Schäfer, dass die KG Südthüringen in die Bayernliga-Nord aufsteigen kann. Der N6-Status muss zur Verringerung des Verwaltungsaufwandes künftig jährlich bis zum 30. Juni erfolgen, außer bei der Ausnahme von Erstanträgen. Danach wird sonst eine Verwaltungsgebühr von 40 Euro erhoben.

Aus sportlicher Sicht wurde auch die Problematik in der Bayernliga-Nord angesprochen. Hier ringen nur noch sechs Mannschaften, während es in der Südstaffel die geforderten acht Teams sind. Hier gab es unter den teilnehmenden Funktionären keine Einigung in Sachen Ausgestaltung der Bayernliga-Nord. Die betroffenen Bezirksvorsitzenden wurden beauftragt ein aktuelles Meinungsbild einzuholen.

Der Neuanfang im weiblichen Ringkampfsport ist gemacht. Frauenreferentin Emma Stühle machte in ihrem Bericht deutlich, dass momentan viele Maßnahmen stattfinden und Bayern mit einer starken Mannschaft zur Deutschen Mannschaftsmeisterschaft reisen wird.

Für das kommende Jahr die erste Offene Bayerische Meisterschaft im Beach-Wrestling geplant. Hier gibt der BRV in Kürze weitere Informationen bekannt. Zudem ist die neue Schiedsgerichtsordnung in Kraft gesetzt. Darauf hat der Rechtsausschuss hingewiesen. Des Weiteren soll bei der nächsten Jugendreferententagung die Einführung einer Endrunde für die Mannschaftssieger der Saisonschülerrunden aus den jeweiligen Bezirken erarbeitet und auch beschlossen werden.

Facebook

Kontakt

Telefon                   +49 (0) 89/15702-370                Geschäftszeiten:
Fax   +49 (0) 89/15702-672   Mo - Do 9-12 Uhr
Email   gs@brv-ringen.de   Freitags geschlossen
         
         

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok