Niklas Stechele vom TSV Westendorf wird am Wochenende bei den Deutschen Ringer-Meisterschaften im freien Stil in Aschaffenburg auf die Matte gehen. Für den 18-jährigen des TSV Westendorf ist es der erste Auftritt überhaupt im Seniorenbereich. Weil sich sein Bruder Markus verletzt hat, kann er bei den nationalen Titelkämpfen nicht teilnehmen.

alt

„Das ist sehr schade. Markus hat die vergangenen Wochen echt gut trainiert“, so Cheftrainer Klaus Prestele. „Für mich ist das natürlich sehr bitter und es ist in meinen Augen auch ein sehr blöder Zeitpunkt“, bedauert der verletzte Markus Stechele die Nichtteilnahme in Unterfranken. Dabei wollte er eigentlich um die Medaillen ringen. Jetzt wird er an der Seite seines jüngeren Bruders sein und ihn anfeuern. Niklas Stechele geht im Limit bis 57 Kilogramm auf die Matte. Mit Nico Megerle (Urloffen), Horst Lehr (Schifferstadt) und Viktor Lyzen (Köllerbach) warten drei mögliche harte Brocken auf den Westendorfer. „Diese Gewichtsklasse ist stark besetzt. Um vorne mit dabei sein zu wollen, muss Niki richtig raufen“, traut ihm Klaus Prestele dennoch einiges zu. Schon bei den Titelkämpfen der Junioren in Bad Kreuznach traf er im Halbfinale auf Horst Lehr. Gegen den Rheinland-Pfälzer verlor er mit 0:5-Wertungspunkten. Denkbar knapp verlief dagegen sein Auftritt um Bronze, den er sehr unglücklich gegen Megerle mit 1:2 abgab und sich damit als Jüngster in der Altersklasse dennoch den hervorragenden fünften Platz sicherte. Die Vorbereitung zur Deutschen verlief für Stechele nicht gerade optimal. Standen doch die Abiturprüfungen für ihn im Vordergrund. „Ich gehe ohne Druck in die Wettkämpfe. Mein Ziel ist es trotzdem, vorne mitzuringen. Ich fühle mich gut“, freut sich der Bundesliga-Ringer auf seine ersten Männermeisterschaften. Das sieht auch sein Vater und Abteilungsleiter, Thomas Stechele: „Niki ist erst im ersten Jahr Junioren. Ich bin froh und stolz, dass er hier mitringen kann. Er kann nur an Erfahrung gewinnen“, wird auch er seinem Sprössling vor Ort die Daumen drücken.

Bei den Frauen hat der BRV noch Sabrina Wiederhold vom TSV Kottern nominiert. Sie geht im Limit bis 62 Kilogramm an den Start.

Foto: Thomas Stechele

Aktuelles aus den Bezirken

  • Oberliga: Nürnberg erwartet Burgebrach

    Nach dem überzeugenden Auftritt zum Saisonstart beim TV Geiselhöring wird die Aufgabe für das Grizzly-Team in der Bayerischen Oberliga am Samstag bedeutend schwerer. Die Nürnberger treffen bereits um 17.30 Uhr in der AVIA-Arena auf den TSV Burgebrach. Dass sich beide Teams schon in der...

  • Bayernliga: Hof zu Gast in Neumarkt

    Nach der unglücklichen Niederlage am vergangenen Wochenende auf heimischer Matte wollen die Ringer des ASV Hof bei ihrem ersten Auswärtskampf dieser Saison punkten. Das Team um Trainer Fabian Rudert muss am Samstag beim ASV Neumarkt antreten. Die Oberpfälzer dürfen nicht unterschätzt werden....

  • Auftaktsieg für Westendorf gegen Anger

    Der Ringkampfsport ist zurück: Zwei Jahre lang mussten Fans und Athleten warten, ehe es am vergangenen Samstag verheißungsvoll in die neue Saison ging. Zum Auftakt in der Oberliga empfing der TSV Westendorf den SC Anger. Die Ostallgäuer feierten einen deutlichen 21:13-Heimerfolg über das Team aus...

  • Optimaler Start der Burgebracher

    Den Oberligaringern des TSV Burgebrach gelingt am ersten Kampftag ein klarer 21:12-Erfolg beim Bayernliga-Süd-Meister in Mietraching. Abteilungsleiter Volkmar Schmal wusste: „Ein siegreicher Start ist in der nun eingleisigen und deshalb erstarkten Oberliga besonders wichtig. Unser Team kämpfte wie aus...

  • Oberliga: Grizzlys holen Auftaktsieg in Geiselhöring

    Die Nürnberg Grizzlys sind mit einem Sieg in die neue Oberliga-Saison gestartet. Das Team von Alexander Michael und Alp Senyigit gewann zum Auftakt den Auswärtskampf beim TV Geiselhöring mit 17:11. Insgesamt gingen sechs Einzelsiege auf das Konto der Grizzlys. Das Oberliga-Team der Grizzlys nach...

Facebook

Kontakt

Telefon                   +49 (0) 89/15702-370                Geschäftszeiten:
Fax   +49 (0) 89/15702-672   Mo - Do 9-15 Uhr
Email   gs@brv-ringen.de   Freitags geschlossen
         

Besuch und Personalverkehr ist NUR nach Absprache mit der Geschäftsstelle möglich. Sollten Sie das Gebäude betreten wollen, müssen wir Ihre Daten erfassen und beim BLSV zur Ermöglichung einer Nachverfolgung für 4 Wochen hinterlegen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok