Niklas Stechele vom TSV Westendorf wird am Wochenende bei den Deutschen Ringer-Meisterschaften im freien Stil in Aschaffenburg auf die Matte gehen. Für den 18-jährigen des TSV Westendorf ist es der erste Auftritt überhaupt im Seniorenbereich. Weil sich sein Bruder Markus verletzt hat, kann er bei den nationalen Titelkämpfen nicht teilnehmen.

alt

„Das ist sehr schade. Markus hat die vergangenen Wochen echt gut trainiert“, so Cheftrainer Klaus Prestele. „Für mich ist das natürlich sehr bitter und es ist in meinen Augen auch ein sehr blöder Zeitpunkt“, bedauert der verletzte Markus Stechele die Nichtteilnahme in Unterfranken. Dabei wollte er eigentlich um die Medaillen ringen. Jetzt wird er an der Seite seines jüngeren Bruders sein und ihn anfeuern. Niklas Stechele geht im Limit bis 57 Kilogramm auf die Matte. Mit Nico Megerle (Urloffen), Horst Lehr (Schifferstadt) und Viktor Lyzen (Köllerbach) warten drei mögliche harte Brocken auf den Westendorfer. „Diese Gewichtsklasse ist stark besetzt. Um vorne mit dabei sein zu wollen, muss Niki richtig raufen“, traut ihm Klaus Prestele dennoch einiges zu. Schon bei den Titelkämpfen der Junioren in Bad Kreuznach traf er im Halbfinale auf Horst Lehr. Gegen den Rheinland-Pfälzer verlor er mit 0:5-Wertungspunkten. Denkbar knapp verlief dagegen sein Auftritt um Bronze, den er sehr unglücklich gegen Megerle mit 1:2 abgab und sich damit als Jüngster in der Altersklasse dennoch den hervorragenden fünften Platz sicherte. Die Vorbereitung zur Deutschen verlief für Stechele nicht gerade optimal. Standen doch die Abiturprüfungen für ihn im Vordergrund. „Ich gehe ohne Druck in die Wettkämpfe. Mein Ziel ist es trotzdem, vorne mitzuringen. Ich fühle mich gut“, freut sich der Bundesliga-Ringer auf seine ersten Männermeisterschaften. Das sieht auch sein Vater und Abteilungsleiter, Thomas Stechele: „Niki ist erst im ersten Jahr Junioren. Ich bin froh und stolz, dass er hier mitringen kann. Er kann nur an Erfahrung gewinnen“, wird auch er seinem Sprössling vor Ort die Daumen drücken.

Bei den Frauen hat der BRV noch Sabrina Wiederhold vom TSV Kottern nominiert. Sie geht im Limit bis 62 Kilogramm an den Start.

Foto: Thomas Stechele

Aktuelles aus den Bezirken

  • DM-Silber für Annalena Pohl aus Hof

    Am vergangenen Wochenende fand in Dormagen die Deutschen Meisterschaft der weiblichen A-Jugend statt. In der Klasse bis 61 kg wurde Annalena Pohl, die für den ASV Hof auf die Matte geht, vom Bayerischen Ringerverband nominiert. In dieser Gewichtsklasse kämpften insgesamt elf Ringerinnen um die...

  • Erlangen tritt nur mit sieben Mann beim ASV Hof an

    Die Ringer des ASV Hof waren bis in die Haarspitzen motiviert, als sie den Wiegeraum vor dem ersten Heimkampf der diesjährigen Bayernliga-Saison betraten. Nach dem Wiegen blieb zwar die Motivation, aber es kam auch ein gewisser Ärger auf. Der TV Erlangen reiste lediglich mit sieben Ringern in die...

  • Westendorfs erster Saisonsieg ist eine Ansage

    Der TSV Westendorf hat seinen ersten Saisonsieg unter Dach und Fach gebracht. Die Ostallgäuer fertigten am vergangenen Samstag in der Sparkassen Arena im Bürgerhaus Alpenblick den SC Oberölsbach mit 24:1 ab. Schon zur Pause führte der TSV uneinholbar mit 14:0. Mann des Abends war Cheftrainer...

  • Burgebrach verliert den Oberligakampf in Anger

    Die Oberligaringer des TSV Burgebrach kämpften in Anger wie die Stiere. Am Ende gewinnt der Gastgeber doch recht deutlich mit 20:12. Die Verletzung von Michael Giehl (98 kg/Freistil) und die Verhinderung von Dominik Winkler (86 kg/Griechisch-Römisch) konnten nicht kompensiert werden. Mukhmad...

  • Grizzlys holen sich Tabellenführung in der Oberliga

    In der bayerischen Ringer-Oberliga bleiben die Nürnberg Grizzlys auch nach dem zweiten Kampftag ungeschlagen. Dem 16:9-Auftaktsieg über den TSV Burgebrach folgte am Samstagabend ein überzeugender 27:7-Kantersieg bei der zweiten Mannschaft des SV Wacker Burghausen. Von Anfang an ließen die Grizzlys nichts...

Facebook

Kontakt

Telefon                   +49 (0) 89/15702-370                Geschäftszeiten:
Fax   +49 (0) 89/15702-672   Mo - Do 9-15 Uhr
Email   gs@brv-ringen.de   Freitags geschlossen
         

Momentan kein Parteiverkehr möglich!

(Ausnahmen nur unter vorheriger telefonischer Absprache)

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok