Kampfrichterabschlussessen des Bezirks Oberbayern in Neuaubing Drucken

Stefan Günter    21.12.12
„Goldene Ehrennadel" für Ladislav Tuma

Unlängst sind die Kampfrichter des Ringerbezirks Oberbayern im Sport- und Freizeitzentrum Neuaubing zusammen gekommen. Anlass war die Jahresabschlusssitzung in Verbindung mit dem traditionellen Weihnachtsessen. Kampfrichterreferent Max Pielmeier würdigte bei seiner Ansprache das Engagement seiner Mattenleiter.

 

Mit 120 Mannschaftskämpfen sowie die Teilnahme an zahlreichen Meisterschaften und Turnieren nicht nur im eigenen Bezirk, habe sein Team eine hervorragende Arbeit geleistet, so Pielmeier. 14 Kampfrichter stehen ihm zur Verfügung. „Darüber bin ich besonders stolz", betont er. Dennoch appellierte er weiterhin für das Kampfrichterwesen zu werben. Schließlich sei eine optimale Ausbildung auch für Neulinge ausreichend vorhanden. Ein besonderes Lob erfuhren auch die beiden Spitzenmattenleiter Ladislav Tuma und Mustafa Durak, die beide in Besitz einer Bundesligalizenz sind. Beide erfahrenen Kampfrichter stehen Pielmeier regelmäßig zur Seite. Nachträglich zu seinem 50. Geburtstag wurde Durak mit einem kleinen Geschenk aus dem Kreise der Kampfrichter bedacht. Die „Goldene Ehrennadel" bekam dagegen Ladislav Tuma. Aufgrund seiner Dienste im Bezirk als auch für den BRV wurde er vom Bezirksvorsitzenden Erich Stanglmaier und Kampfrichterobmann Max Pielmeier mit dieser besonderen Würdigung bedacht. Besonders angetan war Pielmeier über das Erscheinen des BRV-Vizepräsidenten und Sportdirektors Erich Stanglmaier, der dadurch seine Verbundenheit zu den Kampfrichtern zum Ausdruck brachte.

 

 

Schafft die Reserve des TSV Westendorf die Sensation? Rückt Unterföhring auf einen Aufstiegsplatz und kann sich Wacker Burghausen im Play-Off-Viertelfinal-Rückkampf durchsetzen?