EM in Bukarest: Schwarz und Schell im Finale - Schmitt kämpft um Bronze Drucken

Stefan Günter    12.04.19

Sensationelle Nachrichten von den Europameisterschaften in Bukarest: Roland Schwarz (ASC Bindlach) steht im Limit bis 77 Kilogramm im griechisch-römischen Stil im Finale. Der DRB-Nationalkaderathlet setzte sich im Halbfinale souverän gegen den Bulgaren Daniel Tihomirov Aleksandrov mit 10:2-Wertungspunkten (TÜ) durch. In der Qualifikation zwang Schwarz Elvin Mursaliyev aus Azerbaidschan (3:0) in die Knie, ehe er im Achtelfinale auch dem Armenier Arsen Julfalakyan (Armenien) mit 7:3-Wertungspunkten bezwang. Auf dem Weg Richtung Finale schaltete er den Moldawier Daniel Cataraga (6:0-Wertungspunkten) aus. Roland Schwarz trifft am Samstag im Finale auf den Russen Roman Vlasov. Erfreuliches gibt es auch von Fabian Schmitt. Der Burghauser kämpft am Samstag um Bronze. Sein Gegner ist kein Unbekannter: Der Norweger Anders Roenningen will ihm die Medaille streitig machen. Aus bayerischer Sicht greifen am Wochenende noch Hannes Wagner (82 kg) und Ramsin Azizsir (97 kg) ein.

Erfreuliches gibt es auch aus Sicht der Frauen: Anna Schell (SC Isaria Unterföhring) steht im Limit bis 72 Kilogramm ebenfalls im Finale. Ihre Gegnerin ist Alina Makhynia aus der Ukraine.