Home
News Archive 2017





Bilanz der Bayerische Meisterschaften in Hof

Die Bayerischen Meisterschaften sind vorbei: 71 Teilnehmer haben den Weg in die Jahnhalle nach Hof gefunden. Beim ASV standen am Samstag die Landesmeisterschaften bei den Männern im freien sowie griechisch-römischen Stil auf dem Programm. Die meisten Aktiven starteten mit jeweils acht Ringern in der 86 kg-Klasse Freistil und der 75 kg-Klasse Griechisch-Römisch, gefolgt von der 130 kg-Klasse Griechisch-Römisch und der 125 kg Freistil, die mit sieben, bzw. sechs Ringern an den Start ging. Nur ein Teilnehmer meldete sich in der Klasse bis 74 kg Freistil, der kampflos Bayerischer Meister wurde. BRV-Vizepräsident Sport Erich Stanglmaier dankte dem ASV Hof für die Ausrichtung der Titelkämpfe. Darüber hinaus wurden die Mannschaftsmeister der jeweiligen Ligen, die 2016 den Titel holten, mit einer Urkunde durch die beiden Ligenleiter Natascha Schäfer und Hans Beland sowie Ligenreferent Florian Geiger geehrt. Sportlich gesehen fehlten doch einige bayerische Leistungsträger und DRB-Kaderringer wie Ramsin Azizsir (ASV Hof), Christopher Kraemer (TSV Westendorf) Roland Schwarz (ASC Bindlach), Hannes Wagner (AC Lichtenfels) und Andreas Walter (SV Siegfried Hallbergmoos).

Weiterlesen...
 

DRB-Team holt mit Azizsir und Kraemer Platz fünf in Abadan

Die deutschen Ringer mit Ramsin Azizsir (ASV Hof) und Christopher Kraemer (TSV Westendorf) haben beim Mannschafts-Weltcup der Griechisch-Römisch-Spezialisten in Abadan (Iran) den 5. Platz- und damit das beste Ergebnis in der neueren Geschichte des deutschen Ringkampfsportes erreicht. Das DRB-Team wurde der starken Gruppe mit Vorjahressieger und Gastgeber Iran, Russland und Kasachstan zugelost – eine denkbar schwere Aufgabe für die deutschen Griechisch-Römisch-Ringer.Azizsir glänzte mit zwei wichtigen Siegen, während Kraemer von seinen insgesamt vier Duellen einen Kampf für sich entschied. „Ich weiß jetzt zumindest, dass ich mithalten kann und nicht abgewatscht wurde“, bilanziert der TSV-Akteur nach seiner Rückkehr. Allerdings sei er nicht hundertprozentig fit gewesen.

DRB-Team in Abadan - Foto DRB 8e72d

Die bayerischen Ringer Christopher Kraemer (ganz rechts) und Ramsin Azizsir (5. v. l.) im DRB-Team in Abadan. Foto: DRB

Weiterlesen...
 
Bayerische B-Jugend fährt am Wochenende zu den Deutschen Meisterschaften

Eine Woche nach den nationalen Titelkämpfen der Junioren in Michelstadt (Hessen) und Frankfurt/Oder (Brandenburg) macht sich der BRV-Tross an diesem Wochenende nach Hückelhoven und Heddesheim auf. Es stehen die Deutschen Meisterschaften der B-Jugend auf dem Programm. Bei den Freistilkämpfen in Nordbaden stellt Bayern zwölf Teilnehmer. In der Gewichtsklasse bis 54 Kilogramm kämpfen sogar vier Athleten aus dem Freistaat um vordere Plätze. Hoffnungsträger sind Tim Brand (ESV München-Ost), Erdogan Güzey (SV Johannis Nürnberg), Roman Leifridt (RCB Amberg) und Leander Zeltner (ASV Au/Hallertau). Auch im leichtesten Limit bis 34 Kilogramm sind zwei bayerische Sportler nominiert: Jonah Anke (SpVgg Freising) und Niklas Schmied (TSV Weißenburg). Doppelte Power gibt es auch in der Gewichtsklasse bis 42 kg mit Kilian Krupna (TSC Mering) und Felix Leineweber (SC Oberölsbach). Die weiteren bayerischen Teilnehmer in der Übersicht: Julian Edel (38 kg/1. AC Regensburg), Luca Bauer (46 kg/ASV Hof/Saale), Erwin Findling (50 kg/RCB Amberg), Denis Werwein (58 kg/SV Johannis Nürnberg) und Yusuf Senyigit (76 kg/SV Johannis Nürnberg).

Weiterlesen...
 

Weltcup im Iran: Highlight für Christopher Kraemer und Ramsin Azizsir

Bundestrainer Michael Carl hat die bayerischen Ringer Ramsin Azizir und Christopher Kraemer für den Mannschafts-Weltcup in Abadan (Iran) nominiert. Ab Donnerstag (16.3.) werden die Kämpfe ausgetragen. Bereits zum zweiten Mal in Folge gehört die deutsche Griechisch-römisch-Auswahl zu den besten acht Teams der Welt. Bundesliga-Ringer Christopher Kraemer wird im Limit bis 59 Kilogramm antreten, während Ramsin Azizsir im Mittelgewicht ran muss. Für Kraemer sei es kein x-beliebiges internationales Turnier. „Hier präsentieren sich die besten Athleten und stärksten Nationen in einem Vergleich“, freut er sich wahnsinnig auf das Spektakel.

BRV Stimmung Iran Weltcup - Foto Jörg Richter 380e9

Vor diesem Hexenkessel werden die beiden bayerischen Athleten ringen. Die Aufnahme entstand aus dem vergangenen Jahr, als das Greco-Team des DRB zum ersten Mal dabei war. Foto: Jörg Richter

Weiterlesen...
 
Tatarinov-Brüder sind eine Wucht: Jeweils Gold für Artur und Eduard

Was Eduard Tatarinov bei den Deutschen Meisterschaften im hessischen Michelstadt gelang, schaffte auch sein Bruder Artur bei den parallel ausgerichteten nationalen Titelkämpfen in Frankfurt/Oder. Traunstein ist im Goldrausch. Beide 19-jährige Athleten holten sich jeweils den ersten Platz. Eduard überzeugte eindrucksvoll im Limit bis 74 Kilogramm, während Greco-Spezialist Artur Tatarinov in Brandenburg phänomenal den Titel in der Gewichtsklasse bis 66 Kilogramm holte. „Artur hat einen stabilen und konzentrierten Auftritt hingelegt. Er hat über das gesamte Turnier konsequent den Siegeswillen gezeigt“, lobt BRV-Landestrainer Uwe Werner den Traunsteiner in höchsten Tönen. Obwohl es im Halbfinale gegen Pascal Hilkert (KSV Sulzbach) sehr knapp zuging, blieb er dennoch abgezockt und abgeklärt gegen den Ringer aus Nordbaden. Im Finale hatte es Artur Tatarinov mit dem Lokalmatadoren Paul Fischer zu tun, den er vorzeitig nach technischer Überlegenheit besiegte. „Um Gold hat er weiterhin an seiner Linie festgehalten. Die Marschroute war, dass er so schnell wie möglich den Sack zumachen muss. Das hat Artur dann auch klasse gemacht, in dem er Punkt um Punkt holte“, erzählt Werner. Binnen 37 Sekunden brannte der Traunsteiner ein Feuerwerk mit vier Zweierwertungen ab.

BRV DM Titel für Artur Tatarinov - Heimtrainer und Landestrainer - Foto BRV 4fae4

Neuer Deutscher Juniorenmeister ist Artur Tatarinov. Hier ist er im Bild mit Landestrainer Uwe Werner (rechts) und seinem Heimtrainer Plamen Petrov. Foto: BRV

Weiterlesen...
 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 9 von 12
Copyright © 2010 BRV. Alle Rechte vorbehalten.