Home
News Archive 2017





BRV-Ringer bei der Kampfsport-Gala 2017

Ein unvergessliches Show-Event steht am 22. Juli im Zirkus-Krone-Bau in München auf dem Programm. Die Bayerische Taekwondo Union veranstaltet die Kampfsport-Gala 2017. Auch die Ringer werden sich wieder in beeindruckender Manier mit einer Showeinlage präsentieren. Zusätzlich geben sich auch die Fechter, Kickboxer und Kummooyeh, eine traditionelle koreanische Kampfsportart mit Schwerttechniken und Reiterbogen, zum Besten. Höhepunkt ist ein Vergleichskampf zwischen einem Team der BTU und der Nordrhein-Westfälischen Taekwondo Union.

Kampfsport-Gala 2017 bff5f

Weiterlesen...
 

Bilanz: Landesfinale Schulsport in Weißenburg

Dieses Jahr fand das Landesfinale Ringen wie schon 2015 in Weißenburg statt. Insgesamt 19 Mannschaften aus 12 Schulen waren am Start. Im Vergleich zum Vorjahr nahm somit die Teilnehmerzahl leicht ab. Scharaf Girges, verantwortlich für den Breiten- und Schulsport im Bayerischen Ringer-Verband (BRV), freute sich dennoch, dass mit der Realschule Grossostheim und der Realschule Bruckmühl zwei ganz neue Schulen am Landesfinale teilgenommen haben. „Im Schulsport Ringen wird es immer schwieriger gegen die Trendsportarten, wie z.B. Klettern oder Mountainbike, zu bestehen. Nur wenn man den direkten Kontakt zu den Vereinen sucht und diese dann bei der Organisation aktiv unterstützt, können wir weitere Schulen für das Landesfinale gewinnen.“ Wie jedes Jahr wurde in der Wettkampfklasse II und in der Wettkampfklasse III im Poolsystem gerungen. In der Wettkampfklasse II holte sich wie schon in den vorangegangenen Jahren die zum Teil mit deutschen Meistern besetzte Mannschaft der Bertold-Brecht-Sportschule Nürnberg (Gymnasium) den ersten Platz, vor dem Werner-von-Siemens-Gymnasium Weißenburg und der Mittelschule Amberg. In der Wettkampfklasse III konnte die Mittelschule Alzenau den Gesamtsieg erkämpfen. Das Gymnasium Untergriesbach erzielte den zweiten Rang und der letztjährige Sieger, die Mittelschule Amberg, errang den dritten Platz.

LaFi17 Presse 105neu 768fb

Weiterlesen...
 
Deutsche Schülermannschaftsmeisterschaft: Der Vizetitel geht nach Regensburg

Bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Schüler im saarländischen Völklingen hat der 1. AC Regensburg sensationell den zweiten Platz und damit den Vizetitel geholt. Die Oberpfälzer verloren das Finale gegen den KSK Neuss deutlich mit 5:29. Hier konnten nur Julian Aaron Pfeiffer (38 kg/Freistil) und Magomed Kartojev (50 kg/Freistil) einen Sieg einfahren. Die restlichen Kämpfe verloren die Regensburger. Allein sechs Schultersiege gingen im Finale auf das Konto der Neusser.

Weiterlesen...
 

Überraschungsempfang für Ramsin Azizsir nach EM-Erfolg in Novi Sad

„Ich wollte doch nur mit den Jungs Fußball schauen“, war Ramsin Azizsir, der frisch gebackene EM-Bronzemedaillengewinner von Novi Sad erst einmal baff, als er den Raum betrat. Unter dem Vorwand das Champions-League-Halbfinalrückspiel zwischen Athletico und Real gemeinsam mit Freunden anzuschauen, wurde er ins Hofer Treffpunkt zitiert. Doch statt Fußball zu gucken, gab es erst einmal einen gebührenden Empfang für den 25-Jährigen. „Das war schon ergreifend“, sagte er und zeigte stolz seine Medaille.

BRV Empfang Ramsin Azizsir nach EM - Foto ASV 0fedc

v.l.n.r.: Bürgermeister Florian Strößner, Vorsitzende der FAB-Stadtratsfraktion Gudrun Bruns, Präsident des Hofer Sportverbands und Stadtrat Dominik Zeh, Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner, Ramsin Azizsir, ASV-Präsident Wolfgang Fleischer und Stadträtin Angela Bier. Foto: ASV Hof

Weiterlesen...
 
Christopher Kraemer nach der EM: „Es hätte für mich mehr drin sein können“

Die Enttäuschung ist Christopher Kraemer noch anzumerken. Große Erwartungen hatte der 21-jährige Nationalringer bei den Europameisterschaften der Männer in Novi Sad (Serbien). Der Westendorfer, der der Sportfördergruppe des Spitzensports in der bayerischen Polizei angehört, war zum ersten Mal bei einer Senioren-EM dabei. „Es hätte für mich mehr drin sein können. Sicherlich war die Niederlage bitter. Mein Gegner war nicht besser, zwar in dem Moment schon, aber ich hätte ihn besiegen können“, sagt der DRB-Kaderathlet. Schließlich habe er einen enorm großen Aufwand betrieben. Hinzu kam noch die Regeländerung der UWW, den Ringkampf von zweimal drei Minuten ohne angeordnete Bodenlage durchzuführen. „Unser Ziel muss sein, dass wir sowohl im Stand als auch im Boden uns so taktisch ausrichten können, um auch hier einen Kampf zu entscheiden“, macht Bundestrainer Michael Carl deutlich.

EM Novi Sad Chris Kraemer und BT Michael Carl - Foto DRB c0529

Bundestrainer Michael Carl und sein Schützling Christopher Kraemer bei der EM in Serbien.

Weiterlesen...
 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 5 von 12
Copyright © 2010 BRV. Alle Rechte vorbehalten.