Home
News Archive 2012



Alexander Leipold sagt dem DRB Servus
Der Deutsche Ringer-Bund verliert mit Alexander Leipold seinen Freistil-Cheftrainer. Um seiner Familie mehr Raum geben zu können, beendet der 43-Jährige die Zusammenarbeit mit dem DRB. Leipold wird wieder in der Industrie arbeiten. "Alexander Leipold war ein überragender, erfolgreicher Weltklasseathlet sowie ein geachteter, fachkompetenter, erfolgsorientierter Bundestrainer", heißt es von Seiten des DRB. Man bedauere sein Ausscheiden sehr, so Präsident Manfred Werner (Veitshöchheim). Für die Zukunft wünsche man ihm alles Gute.
Weiterlesen...
 

Herzschlagfinale in der Oberliga

SC Anger nur dank des besseren Kampfpunkteverhältnisses vorn

Die Presse lobte diesen „Fight" in höchsten Tönen. Knapp 1.000 Fans waren bei diesem Herzschlagfinale zwischen dem SV Untergriesbach und dem SC Anger hautnah dabei gewesen. Sie sahen einen fulminanten 21:14-Erfolg ihrer Ringer gegen die Chiemgauer, doch am Ende reichte es nur zur Vizemeisterschaft.

Weiterlesen...
 
„Raufen“ nach Regeln

Mittelschule Penzberg setzt auf Ringen als Teil der Gewaltprävention

Schon jetzt macht Scharaf Girges, Schulsportreferent des Bayerischen Ringer-Verbandes Werbung für das Landesfinale 2013. Während es 2012 noch im oberbayerischen Penzberg über die Bühne ging, werden sich am 18. April im oberfränkischen Bindlach wieder zahlreiche Schulen aus dem gesamten Freistaat messen.


Weiterlesen...
 

Westendorf trauert um Manfred Willnecker
BRV Manfred Willnecker

Trauer in Westendorf
Gründungsmitglied Manfred Willnecker ist tot

 

Die Ringer trauern um Manfred „Manni" Willnecker. Nach langer, schwerer Krankheit verstarb der 73-Jährige am Dienstag (20.11.). Willnecker war Mitgründer des TSV Westendorf im Jahr 1969. Das Urgestein erlernte im Rheinland das Ringen.


Weiterlesen...
 
Zwischenbilanz 1. und 2. Liga aus bayerischer Sicht
alt "Wir können uns das finanziell nicht mehr leisten"
Johannis Nürnberg plant schon für die 2. Bundesliga


Unterschiedlicher können die Platzierungen aus bayerischer Sicht in der 1. und 2. Bundesliga wohl nicht sein. Im Bundesliga-Oberhaus belegen Burghausen, Hallbergmoos und Nürnberg die hinteren Plätze. Eine Klasse tiefer ringt der SC Isaria Unterföhring um den Aufstieg in die 1. Bundesliga. Hinter Aue sind die Oberbayern platziert. Westendorf und Burgebrach finden sich in ihren Gruppen jeweils im Mittelfeld wieder.
Weiterlesen...
 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 3 von 15
Copyright © 2010 BRV. Alle Rechte vorbehalten.