Home
Oberbayern




DRB-Bundesliga: Hallbergmoos vor Kämpfen gegen Westendorf und Pausa/Plauen

Die Wettkampfpause in der DRB-Bundesliga ist vorbei: Nach dem Erfolg gegen Nürnberg geht es am Samstag für den SV Siegfried Hallbergmoos weiter. Dabei kämpft der SVS am Doppelwettkampftag am Samstag zuerst zu Hause und empfängt mit dem TSV Westendorf die nächste bayerische Mannschaft. Am Dienstag geht es dann auswärts zur WKG Pausa/Plauen.

Weiterlesen...
 

Aus "Franz Neuberger Turnier" wird nun "Munich Kids Open"

Es war über die Grenzen Bayerns hinaus bekannt: Das Franz Neuberger Turnier, ausgerichtet vom ESV München Ost. Der Höhepunkt war Mitte der 90er Jahre mit über 350 Teilnehmern. Doch nach 25 Jahren wurde im Herbst des vergangenen Jahres das letzte Mal dieses Turnier ausgetragen. Die Abteilungsleitung hat sich in ihrer jüngsten Sitzung im Januar dafür entschieden, dass Franz Neuberger Turnier nicht weiter zu veranstalten. Holger Atzesberger informierte in einem Schreiben die Vereine und den Bayerischen Ringer-Verband. „Aber es war auch ganz klar, dass wir weiterhin ein Turnier ausrichten möchten, aber in neuer Form“, heißt es.

Weiterlesen...
 
Bezirksmeisterschaften: Dankesschreiben von Christian Hennerfeind

Nach den Bezirksmeisterschaften in Freising hat sich der Zweite Vorstand der SpVgg Freising, Christian Hennerfeind, in einer E-Mail über die Bereitschaft und das Engagement bei den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern bedankt. Darüber hinaus lobte er die Organisation, Einsatzbereitschaft und Kompetenz der Sanitäter, die bei den Meisterschaften 21 Mal kleine Verletzungen wie Blut, Zerrungen sowie Fingertapen bei den Ringer versorgten. 20 Mal wurden Eispacks ausgegeben.

Weiterlesen...
 

SpVgg Freising: „Den Eigengewächsen gilt das Augenmerk“

Der 34-jährige Moldavier Ion Gaimer, der auch einen rumänischen Pass besitzt, ist bei den Ringern im Landkreis kein Unbekannter. Gaimer trainierte 2013 die Bayernligamannschaft des SV Siegfried Hallbergmoos, fungierte dann zwei Jahre bei der SpVgg Freising als Co-Trainer von Erkan Karahan, den er nun als Cheftrainer abgelöst hat. ...

Weiterlesen...
 
Jugendringer des TSV St. Wolfgang machten erfolgreich beim Deutschen Sportabzeichen mit

Kraft und eine gute Koordination – zwei Eigenschaften, die nicht nur unerlässlich fürs Deutsche Sportabzeichen sind. Auch Ringer bringen diese Fähigkeiten in ihrem Sport ein. Das dachte sich auch Albert Föstl, Abteilungsleiter und Jugendtrainer beim TSV St. Wolfgang in Oberbayern, und verließ mit seinen Jugendringern an zwei Trainingstagen die Halle, um beim Sportabzeichen-Treff des VfL Waldkraiburg die Herausforderung Deutsches Sportabzeichen anzunehmen. „Meine Begeisterung für das Deutsche Sportabzeichen ist groß, aber vergleichsweise jung“, berichtet Albert Föstl. Dreimal hat er bisher die Prüfungen selbst abgelegt, jedoch in dieser vergleichsweise kurzen Zeit schon ordentlich Werbung für den Breitensportorden gemacht. „2013 hatten wir zum ersten Mal die Idee, mit unseren Jugendringern das Deutsche Sportabzeichen zu machen“, berichtet Föstl. „Dafür haben wir sogar einen eigenen Sportabzeichen-Tag bei uns auf dem Gelände in Sankt Wolfgang organisiert. Das wurde gut angenommen, war aber auch mit großem organisatorischem Aufwand verbunden.“ 2015 legte Föstl sein zweites Deutsches Sportabzeichen beim etwa eine halbe Autostunde entfernten VFL Waldkraiburg ab. Die dortige Organisation überzeugte ihn. Also beschloss er, gemeinsam mit Prüfer und Abteilungsleiter der Abteilung Turnen Fitness und Gesundheit beim VfL, Thomas Irgmeier, im Jahr darauf seine Jugendringer mitzubringen.


Gesagt, getan

Weiterlesen...
 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 4 von 26
Copyright © 2010 BRV. Alle Rechte vorbehalten.