Home » Archive 2013 » Hof ist wieder zurück in Bayerns höchster Liga
Hof ist wieder zurück in Bayerns höchster Liga Drucken

Stefan Günter    25.03.13
brv

Oberfranken sind nach dem Aufstieg Bindlachs in die 2. Bundesliga der erste Nachrücker

Die Zeit der Unsicherheit und Ungewissheit ist vorbei: der ASV Hof gehört wieder zu den acht besten bayerischen Teams in der Oberliga. Grünes Licht gab unlängst DRB-Vizepräsident für Bundesligaangelegenheiten, Karl Rothmer. "Nach dem der ASC Bindlach für die 2. Bundesliga-Mitte eingeteilt wurde, muss die Oberliga wieder vervollständigt werden"

 

Nach den Richtlinien des BRV im Hinblick der Auf- und Abstiegsregelung rückt der ASV Hof als Zweiter der Bayernliga offiziell nach“, so der Darmstädter in einem Schreiben. Folgende Vereine werden nun Anfang September in der Bayerischen Oberliga dabei sein: SV Untergriesbach, SV Johannis Nürnberg II (Absteiger aus der 2. Bundesliga), AC Penzberg, SpVgg Freising, TSV Trostberg (Aufsteiger aus der Bayernliga), SC Oberölsbach, RSV Schonungen und der ASV Hof (Nachrücker aus der Bayernliga). In der Bayernliga ergibt sich aktuell folgendes Bild: SV Mietraching, RSC Rehau, TV Traunstein, TSV Aichach und AC Lichtenfels II sind ebenfalls wieder mit dabei wie SV Siegfried Hallbergmoos (Oberliga-Absteiger) sowie die beiden Aufsteiger aus den Landesligen TSV Westendorf und ASV Neumarkt (Nachrücker). Die Landesliga-Nord ringt in der kommenden Wettkampfsaison mit folgenden Mannschaften: TV Unterdürrbach, TSV Zirndorf, KSV Bamberg, RSV Schonungen II, TSV Weißenburg, RCA Bayreuth und die beiden Liga-Neulinge TSV Burgebrach II und ASC Bindlach II. Und so ringt die Südgruppe: TSC Mering, ASV Au/Hallertau, TV Geiselhöring, SC Anger II, SV Untergriesbach II, TSV Berchtesgaden, SV Wacker Burghausen II und der SC Isaria Unterföhring II.

 
Copyright © 2010 BRV. Alle Rechte vorbehalten.