Home » News » Bundesliga: Grizzlys wollen auch in Aue gewinnen
Bundesliga: Grizzlys wollen auch in Aue gewinnen

Bezirk Mittelfranken Stefan Günter    01.12.18

Die Johannis Grizzlys stehen in der Rückrunde der Ringer-Bundesliga vor ihrem vorletzten Auswärtskampf. Am Samstag geht es zum FC Erzgebirge Aue. Dass mit den Sachsen stets zu rechnen ist, beweist der überraschende 15:12-Auswärtssieg in Greiz. Auch die Grizzlys gehen nach dem überzeugenden und deutlichen Heimsieg über den TSV Westendorf gestärkt an ihre nächste Aufgabe heran. „Wir können zum ersten Mal richtig auf Platz drei rutschen“, leuchten bei Matthias Baumeister die Augen. Voraussetzung ist ein Sieg des SV Siegfried Hallbergmoos gegen Greiz. Den Oberbayern ist drei Kampftage vor Ende der Hauptrunde der zweite Platz wohl nicht mehr zu nehmen, der automatisch zur Teilnahme an der Play-Off berechtigt. Um den dritten Platz kämpfen auch noch die Thüringer. „Wir müssen auf uns schauen und nicht auf die anderen“, ist Baumeister auf das Duell gegen den Tabellenfünften fokussiert. „Aue hat eine starke Mannschaft, was ihr Sieg gegen Greiz ja auch gezeigt hat“, verweist der Nürnberger Übungsleiter auf die Ergänzungsringer der Sachsen. Mit Máté Krasznai, Krisztian Jäger (beide Ungarn), Jacek Tomaszewski, Mateusz Filipczak und Marius Los (alle Polen), haben sie eine starke ausländische Achse. „Ich denke schon, dass sie ihren Heimkampf gewinnen wollen und nichts dem Zufall überlassen möchten“, hebt Baumeister hervor. So könnte beispielsweise im Halbschwergewicht Philipp Vanek auf Rolf Linke treffen. Auch der Russe Ahmed Bataev dürfte im Schwergewicht mit Filipczak kein leichtes Los haben. „Ich erwarte richtig spannende und knappe Kämpfe“, so der Grizzly-Coach. Der Auswärtskampf wird bereits um 17.30 Uhr angepfiffen.

 
Copyright © 2010 BRV. Alle Rechte vorbehalten.