Home » Presseberichte » Neue Landesstützpunkte in Bayern
Neue Landesstützpunkte in Bayern Drucken

Stefan Günter    12.09.18

Der Bayerische Ringer Verband e.V. hat im Rahmen einer Arbeitssitzung eine Neuordnung des Stützpunktsystems Ringen erarbeitet. Ziel war es, die größten Probleme bei der zielgerichteten Förderung des Leistungssports Ringen im Flächenland Bayern anzugehen und praktikable Lösungsansätze in Bezug auf die großen Entfernungen zwischen Vereinen und Stützpunkten zu finden. „Das Ergebnis ist ein bezirksbasiertes Stützpunktsystem, in dem ab Ende September wöchentlich Trainingseinheiten unter Anleitung der Stützpunktleiter angeboten werden sollen“, erklärt Florian Geiger, Vizepräsident Sport im BRV. Die Trainingsgruppenzusammenstellung, sowie die Trainingsinhalte werden dabei in enger Absprache der hauptamtlichen Landestrainer mit den Stützpunktleitern an den Bedürfnissen der Landeskaderringerinnen und -ringer orientiert sein, heißt es in einem Schreiben, welches bereits an sämtliche Bezirksvorsitzende und die entsprechenden Vereine geschickt wurde. Darüber hinaus sind aber natürlich auch alle Vereine aufgefordert, sich mit ihren Athleten am Training zu beteiligen und einzubringen.

Der BRV gibt einen Überblick der Landesstützpunkte:

Inn/Chiem:SC Anger mit Stützpunktleiter Raymund Edfelder
Mittelfranken: SV Johannis Nürnberg mit Stützpunktleiter Alp Seniygit
Niederbayern/Oberpfalz: SV Mietraching mit Stützpunktleiter Christopher Geiger
Oberbayern: ESV München mit Stützpunktleiter Aaron Sanders
Oberfranken: ASC Bindlach mit Stützpunktleiter Matthias Fornoff
Schwaben: TSV Westendorf mit Stützpunktleiter Matthias Einsle


Die Stützpunktleiter werden die Teilnahme an den Trainingseinheiten von Beginn an dokumentieren. Im weiteren Fortgang wird die regelmäßige Beteiligung an diesen Trainingsmaßnahmen der Landessstützpunkte auch als Kriterium für die Nominierung zu Lehrgängen, Meisterschaften, Turnieren und für die weitergehende Förderung durch den BRV herangezogen werden. Keine Änderung gibt beim Bundesstützpunkt in Nürnberg. Dieser bleibt unter der Leitung von Marcel Fornoff, hauptamtlicher Landestrainer des BRV. Dieser verzahnt mit dem Landesstützpunkt Mittelfranken. Die hauptamtlichen Landestrainer erstellen derzeit die Trainingsgruppenzusammenstellungen. „An dieser Stelle möchte ich es keinesfalls versäumen, mich bereits jetzt für die Bereitschaft zur Bereitstellung der Trainingsstätten bei den Vereinen zu bedanken“, sagt Florian Geiger abschließend.

 
Copyright © 2010 BRV. Alle Rechte vorbehalten.