Home » News » Schweres Los für die Ringer des TSV Zirndorf im Bezirkspokal Mittelfranken
Schweres Los für die Ringer des TSV Zirndorf im Bezirkspokal Mittelfranken

Bezirk Mittelfranken Pressemitteilung    27.04.18

Beim Kampf um den Bezirkspokal Mittelfranken fiel das Los auf den Bundesligisten SV Johannis 07 Nürnberg als Gegner für den TSV Zirndorf. Dies stellte sich als eine schwere Aufgabe für den TSV Zirndorf heraus und der SV Johannis 07 konnte die Begegnung in Zirndorf mit 48:5-Punkten klar für sich entscheiden. Den Kampf gegen Islam Kermow in der Gewichtsklasse bis 57 kg Freistil konnte Daniel Walter (6. Deutscher Jugendmeister) vom SV Johannis 07 trotz technischer Überlegenheit erst in der 6. Minute gewinnen. Da die Gewichtsklasse bis 61 kg griechisch-römisch vom TSV Zirndorf unbesetzt war, gingen automatisch 4 Punkte an Gegner. Im ersten Kampfabschnitt konnte Enes Cakirgöz in der Gewichtsklasse bis 66 kg Freistil als einziger Kämpfer des TSV Zirndorf gegen Ömer Senyigit siegen (17:4). In der ungleichen Begegnung in der Gewichtsklasse bis 75 kg griechisch-römisch zeigte Christian Fochtler, Ringer in der Oberliga, deutlich seine Überlegenheit über Luis Müller, Jugendringer beim TSV Zirndorf mit einem Schultersieg bereits in der 10. Sekunde. Auch der Kampf in der Gewichtsklasse bis 86 kg Freistil zwischen Miro Pejkovic und Franco Besold ging an den SV Johannis 07 (2:18). Bereits in der 1. Minute musste Dominic Mastronicola vom TSV Zirndorf gegen Philip Vanek in der Gewichtsklasse bis 98 kg griechisch-römisch verletzungsbedingt aufgeben. In der Gewichtsklasse bis 130 kg Freistil hatte Nicolas Schütz gegen den ehemaligen Bundesligisten, Marc Pöhlmann, vom SV Johannis leider keine Chance (0:15). Der zweite Kampfabschnitt begann mit der Gewichtsklasse bis 57 kg griechisch-römisch, wo Islam Kerimow auf Max Klipert vom SV Johannis traf den er mit einem Punktsieg von 15:10 besiegen konnte. Nachdem auch die Gewichtsklasse bis 61 kg Freistil vom TSV Zirndorf unbesetzt war, gingen weitere 4 Punkte an den Gegner. Bereits in der 1. Runde konnte Ömer Senyigit vom SV Johannis 07 den Kampf in der Gewichtsklasse bis 66 kg griechisch-römisch gegen Andreas Romantzas durch technische Überlegenheit für sich entscheiden (0:16), ebenso wie sein Mannschaftskamerad Tobias Schmidt, der Enes Cakirgöz in der Gewichtsklasse bis 75 kg Freistil auch mit 0:16 besiegen konnte. In der Gewichtsklasse bis 86 kg trat für den TSV Zirndorf der Gastringer Klaus Julian von der WKG Feucht-Neumarkt an. Leider blieb er jedoch gegen Bundesligaringer Michael Lutz ebenfalls chancenlos (0:16). Yusuf Senyigit, deutscher A-Jugendmeister vom SV Johannis 07 besiegte Miro Pejkovic in der Gewichtsklasse bis 98 kg Freistil mit einem Schultersieg (2:17). Bereits in der 22. Sekunde gelang Ugur Dogan ein Schultersieg gegen Nicolas Schütz vom TSV Zirndorf im letzten Kampf der Begegnung (0:4).

 
Copyright © 2010 BRV. Alle Rechte vorbehalten.