Home » Oberbayern » Der letzte Kampf in einer legendären Wirkungsstätte
Der letzte Kampf in einer legendären Wirkungsstätte

Bezirk Oberbayern Stefan Günter    14.06.16

Viele ehemalige Ringer, Funktionäre und begeisterte Zuschauer haben vor kurzem Abschied genommen. In der ehrwürdigen Halle des ESV München Ost fand zum letzten Mal ein Freundschaftskampf zwischen den Berg am Laimer-Ringern und einer Regionalauswahl statt. „Diese Begegnung war mit sehenswerten Aktionen bespickt und bot den Zuschauern jede Menge Abwechslung“, sagt Abteilungsleiter Holger Atzesberger und blickt doch etwas wehmütig auf das was kommen wird. „In wenigen Wochen werden die Lichter in der Halle nun ganz ausgehen, wenn der Umzug in die bereits fertiggestellte Übergangshalle abgeschlossen ist“.

alt

Was bleibt, sind Erinnerungen an den letzten Kampf und der anschließenden Abrissparty. Foto: ESV München Ost

Er werde das besondere Flair, der in die Jahre gekommenen Sporthalle vermissen. Drei Jahre werden die Kämpfe der ESV-Ringer an einer anderen Wirkungsstätte stattfinden, bis der Neubau des Vereinszentrums in der Neumarkterstraße abgeschlossen ist. „Ein bisschen Wehmut konnte man bei den ehemaligen und aktuellen Sportlern schon erkennen“, erzählt Atzesberger. „Viele Geschichten, legendäre Wettkämpfe, unvergessene Faschingsbälle und viele Freundschaften wurden in den 83 Jahren, in der die Halle stand, erlebt“. Allerdings sei man schon froh, in eine moderne Anlage zu ziehen, „da die alte Halle schon viele Mängel hat, die den Mitgliedern fast nicht mehr zumutbar sind“.

 
Copyright © 2010 BRV. Alle Rechte vorbehalten.